Suche

Die Bücherschmuggler von Timbuktu. Von Charlie English

Timbuktu verfügte früher über eine der größten Bibliotheken mittelalterlicher Schriften. Als die Stadt 2012 in die Hände von Islamisten fiel, konnten Bibliothekare und Archivare die Bücher unter Lebensgefahr aus der Stadt schmuggeln.

Die Bücherschmuggler von Timbuktu. Von Charlie English

Bruce Chatwin bezeichnet das Wort Timbuktu als Beschwörungsformel: Mal gehört, niemals vergessen. So geht es wohl allen, die Sehnsüchte haben, die Wortmalereien und Klanglaute verinnerlichen. Auch ich selbst. Durch eine frühreife Liebesgeschichte mit einem Beatnikpoeten, mit einem Haus in Timbuktu, in das er mich einlud. Damals zu jung, noch unter elterlichen Fittichen: Unmöglich. Später mehrere erfolglose Versuche, aber nie harmonisierten die Voraussetzungen: Geld und Zeit.

Und so bleibt es bei der Beschwörung des Namens, der Lektüre von Chatwin und natürlich Caillié und Barth. Und dem unerfüllten Traum. Doch da gibt es auch die Wahrheit: Hüte dich vor deinen Wünschen, sie könnten sich erfüllen…..

salam, bitte melde dich kostenlos an, um den vollständigen Text zu lesen. 

Wir sind gerade dabei, Mitgliedschaften zu entwickeln und testen einige Tools aus. Wenn du Fragen dazu hast, melde dich per Mail an team@kohero-magazin.de

Dein kohero-Team

Hier anmelden!

 

Schlagwörter:
Ein Taco ist ein Fast-Food-Gericht der mexikanischen Küche, bestehend aus einer Tortilla (Fladen) aus Weizen oder Mais, die nach…
Unser Land, die Sowjetunion, bestand aus 15 Republiken, die alle die gleichen Rechte hatten. Dort wohnten verschiedenen Völker: Russ*innen,…
Kohero Magazin