Newsletter

*|MC:SUBJECT|*
Liebes Team-Mitglied des „kohero-Magazins (koheros),
  
heute senden wir dir den INTERNEN NEWSLETTER. Lange Zeit haben wir es nicht geschafft, dich auf dem Laufenden zu halten mit internen Neuigkeiten. Aber jetzt ist die Zeit dafür. Fast jede Woche meldet sich jemand bei uns an und möchte mit uns arbeiten. Wir freuen uns sehr darüber. Wir wachsen immer weiter. Ab jetzt versuchen wir, jeden Monat eine Veranstaltung zu organisieren und wir freuen uns sehr, wenn auch du kommen kannst und dabei bist.

Um noch besser zu verstehen, was du dir von kohero wünscht, bitten wir dich um deine Meinung und die Teilnahme an unserer internen Umfrage hier. Vielen Dank! 

Jetzt aber zu den wichtigen internen News:

 


Stellenausschreibung Öffentlichkeit und Vertrieb  
Wir suchen jemanden, der*die mit uns in den Bereichen Öffentlichkeit und Vertreib arbeiten und unsere Öffentlickeitsrezepte weiter entwickeln möchte. Bitte melde dich bei Interesse bei Hussam.

Stellenausschreibung IT
Wir suchen jemanden, der*die mit uns in den Bereichen IT und WordPresse arbeiten und unsere Webseite und SEO weiter entwickeln möchte. Bitte melde dich bei Interesse bei Hussam.


Veranstaltungen

  • Am 29.8. ab 19.00 Uhr im Museum der Arbeit, Wiesendamm 3, Hamburg-Barmbek werden wir die neue Printausgabe vorstellen: Lesung aus dem Magazin, Podiumsdiskussion mit interessanten Teilnehmer*innen, Getränke, Fingerfood, Musik – wir wollen mal wieder so richtig feiern und freuen uns, wenn du kommst. 
 
  • Am 22.9. ab 19.00 Uhr im Haus 73, Schulterblatt 73, Hamburg-Sternschanze werden wir gemeinsam mit dem Hamburger Sportbund das Thema Integration im Sport mit einer Lesung, einer Podiumsdiskussion und Getränken diskutieren. Du kannst dich ab 1.9 über /veranstaltung anmelden

 
  • Eine weitere Veranstaltung wird organisiert von curry on!, unserem Podcast aus und mit der südasiatischen Community – voraussichtlich in Berlin. Einzelheiten folgen noch!

 

Printausgabe Nummer 7

Die siebte Printausgabe zum Thema Arbeitsmarkt mit Perspektiven und Geschichten von Menschen mit Flucht- und Migrationsbezug wird am 22.8. geliefert! Wir schicken dir gerne ein Magazin zu. Bitte gib Hussam dafür deine aktuelle Adresse. 

Vertrieb der Printausgabe: Bis jetzt haben wir leider noch nicht die optimale Idee, wie wir die 10.000 Exemplare unter die Menschen bringen können. Wenn du dafür Ideen hast, freuen wir uns sehr darauf. Bitte melde dich einfach bei Hussam. 

 

Redaktion

Gerade versuchen wir auch noch einmal, die Redaktion neu aufzustellen. Leider können immer nur 2 bis 3 (von 45!) von euch zu unseren Redaktionssitzungen donnerstags ab 18.00 Uhr kommen. Um die bestmöglichen Strukturen für alle zu schaffen, haben wir eine Umfrage vorbereitet und wir freuen uns sehr, wenn du auf diese Frage antwortest, damit wir dich als kohero-Mitglied besser verstehen und auch besser planen und organisieren können. Die Frage ist nicht nur für Redaktion, sondern für alle Teams.

Natalia, Sarah und Hussam werden im August versuchen, auf Basis der Ergebnisse der Umfrage eine neue Organisationsstruktur für kohero zu erarbeiten, bzw. die bestehende zu verbessern. Wenn du Ideen, Vorschläge, Verbesserungswünsche habt, melde dich einfach bei uns.

 

Kolumnen

Wie du wahrscheinlich gesehen hast, gibt es ein paar neue Kolumnen: Eine von Hussam, die “Sowalif”-Kolumne, eine von Sahar über aktuelle Nachrichten aus Afghanistan und eine von Emma über die Kultur der Liebe. Auch im Schreibtandem ist eine Kolumne entstanden. Maryam schreibt in “Zuhause auf dem Papier” über Identität. Wir möchten gerne mehr Kolumnen auf unserer Webseite veröffentlichen, besonders über lokale Themen und mehr persönliche Meinungen von Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte. Wenn du noch eine Idee für eine Kolumne hast, freuen wir uns, wenn du dich bei Natalia meldest.

 

Lektorat

Leider kann Sabina nicht mehr als Lektoratsleitung tätig sein, weil sie eine neue Position bekommen hat und nicht mehr genügend Zeit für kohero hat. Vielen Dank, liebe Sabina, für deine Unterstützung und deine Zeit bisher und alles Gute in deiner neuen Position! Natalia übernimmt nun erstmal die Koordination, aber vielleicht gibt es ja eine Person aus dem großen Team, die die Leitung des Lektorats übernehmen möchte…. 

 

Schreibtandem-Projekt

Wie du vielleicht weißt, fördert die Bürgerstiftung Hamburg unser Schreibtandem Projekt mit der Finanzierung einer Teilzeitstelle. Natalia hat die Leitung des Projekts übernommen und bisher 10 neue Tandems in diesem Jahr zusammengestellt. Jetzt haben wir 20 aktive Tandems. Wie toll!! Aber wir wollen in diesem Jahr noch 10 weitere Tandems finden. Wenn du Menschen mit Fluchthintergrund kennst und sie interessiert sind am Schreiben, dann mach bitte Werbung für unser Schreibtandem-Projekt. Wir planen ein neues Sonderprojekt für ukrainische Geflüchtete – auch sie sollen die Möglichkeit bekommen, in Schreibtandems gemeinsam mit deutschen Muttersprachler*innen Geschichten und Artikel zu schreiben. 

Übrigens sind unsere Tandem-Autorinnen Samah Shagdari und Heifaa Atfeh inzwischen fest bei Amal, Hamburg! angestellt – herzlichen Glückwunsch! 

 

Social Media

Seitdem Maya sich bei uns im Social Media engagiert, wird unser Layout immer schöner! Danke Maya dafür und besonderen Dank an Lou, die Maya sehr viel unterstützt hat und mit ihr das neue Layout entwickelt hat. Im Social Media Team versuchen wir aktuell immer mehr Strukturen und Stabilität aufzubauen. Es gibt viele gute Ideen, aber leider zu wenig Kapazitäten für die Umsetzung. Dabei bietet Social Media so viele Möglichkeiten! Wir freuen uns daher, wenn wir mehr Engagierte in diesem Bereich finden können. Wenn du Lust hast, im Social Media Bereich zu arbeiten, dann melde dich bitte bei Maya. 

 

Podcast

Multivitamin wird immer erfolgreicher. Sarah und ihr Team produzieren immer bessere Folgen. Danke Sarah und besonderen Dank an dein Team, dass ihr immer dabei seid. Aber auch hier braucht das Podcast-Team noch Unterstützung, besonders beim Instagram-Account. Wer Zeit und Lust hat, meldet sich bitte bei Sarah. 

curry on! wird auch immer bekannter und entwickelt sich weiter. Maya und Sarah organisieren gerade ein erstes Community-Event in Berlin im Herbst für ihre Community und wir sind sehr gespannt, wie es wird. Schau gerne regelmäßig in den #general-Channel, wenn du die Veranstaltung nicht verpassen willst.

Tessniem Kadiri und Lilian Schmitt möchten mit uns einen Podcast für die Nordafrikanische Community machen. Wir sind jetzt mit ihnen in Kontakt und wir freuen uns, wenn sie mit uns arbeiten. 

 

"Unsere Community-Podcasts Lapislazuli und der Podcast für die lateinamerikanische Community lagen in den letzten Wochen etwas still, weil alle Beteiligten sehr beschäftigt waren und es noch Organisatorisches zu klären gab. Wir hoffen, dass wir schon bald mehr von beiden Podcasts hören werden!

 
NIMM – Network of Independent Media for Migration

kohero ist Teil eines europäischen Netzwerkes unabhängiger Medien, die sich mit Migration und Flucht befassen. Zu dem Netzwerk gehören neben kohero aktuell Guiti News aus Frankreich, die das Netzwerk gegründet haben und auch koordinieren, Baynana aus Spanien, Solomon aus Griechenland sowie Nara aus Litauen. Anfang des Jahres haben Hajar, die Koordinatorin, und Natalia das Netzwerk neu aufgerollt und z.B. ein neues Manifest und neue Grundsätze formuliert. Derzeit arbeitet das Netzwerk an einem gemeinsamen Cross-Border-Artikel zur Willkommenskultur. Im September startet dann der gemeinsame Twitter-Kanal!

Öffentlichkeitsarbeit

Folgende Teilnahmen bei Festivals sind schon geplant:

  • 26. bis 28.8.: Afrikafestival beim Altonaer Bahnhof
  • 2.9.: “Wir sind Hamburg” auf Kampnagel

Wer kann kommen und uns unterstützen? Bitte melde dich bei Hussam, wenn du Zeit und Lust hast, besonders am 26.,27. und 28.8, da wir viel Unterstützung brauchen. 

 

Finanzierung

Wir werden jetzt die Fundraisingbox auf unserer Website benutzen und Kristin und Lilly werden Anfang August eine Kampagne machen, damit wir unsere bisherigen Spender*innen motivieren und sie nochmals Geld spenden.  

Vielen Dank an euch, dass ihr euch um Daten, Zahlen und und und gekümmert habt!  

Archiv

Wir bedanken uns bei dir für deine Zeit! Nur wegen Menschen wie dir können wir weiter arbeiten und uns entwickeln. Dankeschön dafür!
Und wir bitten dich, deine Familie und Freund*innen, uns (weiterhin) zu unterstützen. Geld, Zeit, Ideen... alles ist für die Arbeit von kohero wertvoll.
Spenden für kohero sind unter diesem Link möglich.
Dankeschön!

Möchtest du die Empfangsart dieses Newsletters ändern?
Zum
Anmelden hier 
oder ändere hier deine Einstellungen 
oder
melde dich hier von der Liste ab. 
kohero gGmbH 
Bernstorffstr. 118
c/o LeetHub
22767 Hamburg
Spendenkonto: Miteinander ankern e.V.
IBAN DE 122 005 055 012 281 447 52
BIC HASPDEHHXXX
*|MC:SUBJECT|*
Liebes Team des „kohero-Magazins (koheros),
  

so langsam werden die Tage kürzer und es wird Herbst Zeit schon einmal an Weihnachten zu denken?!
Wir planen eine Weihnachtsfeier, an der wir uns alle hoffentlich wiedersehen können:

 

Hier ist eine Doodle-Liste mit möglichen Terminen.

Bitte tragt dort ein, wann ihr könnt, die Mehrheitsentscheidung legt das Datum fest.

 

Jetzt aber zu den wichtigen internen News:

 


Stellenausschreibung Öffentlichkeit und Vertrieb  
Wir suchen jemanden, der*die mit uns in den Bereichen Öffentlichkeit und Vertreib arbeiten und unsere Öffentlickeitsrezepte weiter entwickeln möchte. Bitte meldet Euch bei Hussam.

REDAKTION

Social Media:
Wir konnten viele neue Follower insbesondere auf Instagram aquirieren! Falls noch nicht geschehen, folgt bitte alle kohero auf den Social Media-Kanälen (facebook, twitter, instagram, linkedin). Wir haben auch eine Gruppe auf Facebook gegründet, damit wir als Team von kohero mit unserem Community kommunizieren, Themen finden sowie Geschichten und Betroffene suchen können. Wir freuen uns sehr, wenn ihr auch Mitglieder dieser Gruppe werdet und mit koheros Community in den Austausch tretet.

Außerdem plant das Team von Sozial Media am Freitag, den 15.10 um 16:00 Uhr eine Workshop. Wir freuen uns daher über euer Feedback zu unseren Social Media-Kanälen, was wir im Workshop dann besprechen wollen.

Online:
Im Rahmen des August-Schwerpunktthemas „Klimaveränderungen als Fluchtursache“ hat Diane organisiert, dass der partizipative Dokumentarfilm „One Word“ im Studio Kino gezeigt werden konnte. Beide Regisseur*innen waren vor Ort. Es war eine tolle Veranstaltung, vielen Dank Diane!

Im September haben wir dann über die Bundestagswahl berichtet. In Kooperation mit Ben&Jerrys konnten wir auf ihrem Blog Artikel posten und haben dadurch mehr Reichweite erzielen können.

Schwerpunktthema im Oktober wird Afghanistan sein.
Danach begleiten wir online die Veröffentlichung der Print-Ausgabe zum Thema Sport. Die Redaktion freut sich über eure Themenvorschläge!

Auch die Online-Redaktion plant einen internen Workshop. Tragt euch bitte noch in die doodle-Umfrage ein, um den besten Termin zu finden!
 

Print:
Sport und Menschen mit Flucht- und Migrationshintergund“ ist das Thema und es wird schon fleißig daran gearbeitet. Sabine Mamat wird wieder das Layout machen, vielen Dank! Wir suchen aber noch Freiwillige, die die Redaktion und auch das Lektorat unterstützen. Wer Lust hat, daran mitzuarbeiten, meldet sich bitte bei Hussam. Die 6.Printausgabe wird Mitte Dezember erscheinen (bitte drückt die Daumen, dass alles so klappt).

Podcast Multivitamin
Sarah hat den Podcast übernommen und mit ihrem Team schon fleißig produziert (Klimaflucht und Bundestagswahl). Zusätzlich zum kohero Podcast Multivitamin werden vier Podcasts für die Bürgerstiftung produziert. Hier geht es um Tandemprojekte der Bürgerstiftung.

Es fand im September ein Workshop zum Podcast statt, der allen Teilnehmenden viel Spaß gemacht hat.
 

Schreibtandem-Projekt: 
Natalia wird das Schreibtandem-Projekt weiterführen, denn Emily ist jetzt in Kroatien und schafft es leider nicht mehr.

WEBSEITE
Hin und wieder werden Sachen verändert, sagt einfach Bescheid, wenn euch etwas auffällt. Bei Slack ist ein Extra-Kanal für „IT-Fragen“ eingerichtet.

 

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
Der Presseverteiler ist erstellt und will jetzt mit spannenden Ereignissen für die Journalisten gefüllt werden; auf jeden Fall mit der neuen Printausgabe.
 

FINANZIERUNG
Wir haben noch ein paar Anträge auf Förderung laufen und werden auch noch weitere schreiben – also bitte Daumen drücken. Ach ja, und wenn ihr Gummibärchen von Haribo mögt, unterstützt kohero und kauft Gummibärchen mit dem Aufdruck „Vereinsfreude“. Gebt dann auf der Seite vereinsfreunde.haribo.com den Code für miteinander ankern e.V., dem Trägerverein von kohero, an. Wir könnten 5.000€ bekommen!

VERTRIEB
Ende September haben wir die 5.Printausgabe über Feminismus an 300 Gynäkologiepraxen in Hamburg gesandt, damit sie dort in den Wartezimmern ausgelegt werden kann. Wir werden dort noch einmal nachfassen (telefonisch und per Mail), ob sie gelesen wurden und Interesse daran besteht. Exemplare der Ausgabe zu den Kinderrechten sind an die ARCHE Hamburg und die Pestalozzi-Stiftung in Hamburg geliefert worden, damit sie dort kostenlos verteilt werden können.

Jede*r von Euch erhält auch einen Karton mit 30 Exemplaren zum Verteilen – immerhin sind wir jetzt 83 im Team. Gebt sie an Ärzt*innen, Nachbar*innen, Freund*innen, eure Firma und Kolleg*innen, Läden, Kneipen, Restaurants weiter und macht damit Werbung für Euer Magazin kohero.

 

SONSTIGES

Herzlich Willkommen im Team:

  • Agnieszka Kroczak
  • Christine Weidinger
  • Emma Bleck
  • Jonas Graeber
  • Johanna Maiser
  • Karlina Lubis
  • Kristina Griese
  • Lili Rihl
  • Lina Benner
  • Lionel Märkel
  • Louisa Pröschel
  • Mara Wollesen
  • Marie Walz
  • Marina Buehren
  • Maya Zaheer
  • Medea Wolschendorf
  • Moritz S.
  • Mouska Malek
  • Nasim Reza-Tehrani
  • Sarah Keller
  • Sassetta Harford
  • Sergej Prokopkin
  • Sina Nawab
  • Marie-Sophie Kolodziej
  • Valeria Bajaña
  • Victor Elia Meuche

Wir wünschen euch viel Spaß und Freude in unserem Team. 

Bei Fragen, Problemen, Kritik oder auch einfach nur so meldet Euch bei Hussam oder Angelika. Wir freuen uns immer über Nachrichten von Euch!


Sonnige Herbsttage wünschen Euch

Hussam und Angelika

 

Archiv
Möchtet ihr die Empfangsart dieses Newsletters ändern?
Zum
Anmelden hier 
oder ändert hier eure Einstellungen 
oder
meldet euch hier von der Liste ab. 
kohero Magazin
ein Projekt von Miteinander Ankern e.V.
Bernstorffstr. 118
c/o LeetHub
22767 Hamburg
Spendenkonto: Miteinander ankern e.V.
IBAN DE 122 005 055 012 281 447 52
BIC HASPDEHHXXX
*|MC:SUBJECT|*
Liebes Team des „kohero-Magazins (koheros),
 
 
juhu es wird Sommer, die Corona Beschränkungen werden immer weiter gelockert und wir können uns bald alle einmal wieder live treffen! Wie wäre es am
 
6., 7., 9. Oder 12.7. oder lieber erst am 30. Oder 31.8. jeweils ab 19.00h im Leethub, in der Bernstorffstr. 118
 
hier der Doodle Link:  
 
Bitte tragt dort ein, wann ihr könnt, die Mehrheitsentscheidung legt das Datum fest.

Jetzt aber zu den wichtigen internen News:
 
Wir haben beim Crowdfunding von startnext großartige € 12.958 eingenommen, also sogar mehr als unser Ziel von € 10.000. Darüber haben wir uns sehr gefreut und können jetzt die Druck- und Layout-Kosten der nächsten Printausgabe und für ein Jahr einen Minijob bezahlen. Ein dickes Dankeschön geht an Anna Sophie, Annika, Diane, Lilly, die mit viel Herzblut, Kreativität und Engagement die Kampagne organisiert haben. Insgesamt haben 371 Unterstützer*innen für uns gestimmt, leider 4 zu wenig, um noch eine zusätzliche Förderung von € 5000 von der Hertie Stiftung zu bekommen....
Um ein weiteres Crowdfunding in zwei Jahren noch besser durchführen zu können, hat das Crowdfunding- Team einen Fragebogen erstellt. Ihr würdet sehr helfen, wenn ihr ihn ausfüllt, es dauert auch nicht lange. Hier der Link:
 

Stellenausschreibung als Redaktionsleitung 
Da Hannah und Anna nicht mehr so viel Zeit haben, ist die Stelle der Redaktionsleitung neu zu besetzen. Es wäre super, wenn das jemand aus dem Team machen würde: Koordination der Redaktion, Themen festlegen, Redaktionsplan erstellen alles gemeinsam mit Hussam (und Hannah und Anna im Hintergrund!). Bitte meldet Euch bei Hussam.
 
Social Media:
Diane hat sich eine Pause nach dem Crowdfunding wohlverdient.
Falls noch nicht geschehen, folgt bitte alle kohero auf den social media Kanälen (facebook, twitter, instagram, linkedin) und Sozial Meida brucht unterstützung. Wer hat Zeit und Lust, uns bei Social Media zu unterstützen. Bitte schreibt Hussam über Slack oder ein Mail. 

Online:
Im Rahmen des Mai-Schwerpunktthemas
„Jüdisches Leben in Deutschland“ haben einige Redaktionsmitglieder an dem Projekt „Meet a Jew“ teil genommen, was sehr interessant war.

Der Juni steht unter dem Thema „Freiwilligenjahr im Ausland“.

Nathalia hat über Umwelt als Fluchtgrund recherchiert. 

Leider wird Hannah nicht mehr so viel für kohero arbeiten können. Wir freuen uns aber, dass sie einen Vertrag bei ZEIT-online abgeschlossen hat und wünschen ihr ganz viel Erfolg!! und deswegen suchen wir eine/einen dmit mit Anna und Hannah arbeiten. Wir bitten Minijob dazu. 

Print:
Hier ist es noch immer ruhig – aber es gibt schon Ideen für das Thema der neuen Ausgabe: sie wird über „Sport und Menschen mit Flucht- und Migrationshintergund“ sein. Wer Lust hat, daran mitzuarbeiten, melde sich bitte bei Hussam.

Podcast Multivitamin
Leider hat Lilli uns ja verlassen, den Abschied haben wir Corona gemäß ein bisschen gefeiert. Dir, liebe Lilli, alles Gute in Hannover und besuch uns, wenn du mal wieder in Hamburg bist gerne.

Jetzt wird Sarah den Podcast übernehmen. Wir freuen uns sehr, dass Du an Bord gekommen bist und mit dem bewährten Team Multivitamin in die zweite Staffel führst.

Kim Eckert, herzlichen Glückwunsch, dass Du ab August ein Volontariat beim NDR anfängst, viel Erfolg und wir freuen uns, dass Du trotzdem noch im Podcast Team weitermachen wirst.

Schreibtandem-Projekt: 
Emily und Robert führen das Schreibtandem jetzt gemeinsam und bemühen sich, Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund zu finden. Es gibt momentan viele Deutsche, die gerne eine*n Schreibtandempartner*in hätten. Wenn jemand von Euch Ideen hat oder sogar Menschen kennt, die wir begeistern können, gemeinsam mit Deutschen Artikel für kohero zu schreiben, meldet euch gerne bei Emily.

Newslleter: 
Emily wird ab diesen Monat immer regelmäßig den Newsletter  am 14. und 28. jeden  Monats schreiben und verschicken. Seid ihr schon Abonennten des externen Newsletters?
Hier ist der Link. Wir freuen uns, wenn ihr uns Feedback zum Newsletter geben könnt. Wir haben dazu eine keine Umfrage gemacht und freuen uns sehr, wenn ihr sie ausfüllt. Hier ist der Link
 
WEBSEITE
Hin und wieder werden Sachen verändert, sagt einfach Bescheid, wenn euch etwas auffällt. Bei Slack ist ein Extra-Kanal für „IT-Fragen“ eingerichtet.

VERANSTALTUNGEN
19.6.2021, 19.00h: Gemeinsam mit amnesty international und neu in deutschland veranstalten wir eine Lesung unter dem Motto „Sauerstoff und Demokratie“. Von kohero werden lesen Sahar, Sorour und Shaalan. Anmelden könnt ihr euch über den Link:  //amnesty-uni-hamburg.de/anmeldung-lesung-19-06/
 
22.6.2021, 18.30-19.30: Zoom Seminar unter dem Thema Sprache schafft Chancen gemeinsam mit lagfa Bayern (Landesarbeitsgemeinschaft der Feiwilligenagenturen/-Zentren und Koordinierungszentren Bürgerschaftlichen Engagements in Bayern). Wir haben noch keinen Link dafür. 
 
ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
Wir arbeiten gerade an einem von Christa erstellten Papier und versuchen, noch bekannter zu werden, mehr Reichweite zu erzielen.... Anna Kuchenbecker ist unsere neue Kollgin und sie wird uns in der ÖFFENTLICHKEITSARBEIT unterstützen. Willkommen liebe Anna. 

FINANZIERUNG
Dank des Crowdfunding Betrages können wir erst einaml etwas entspannter sein. Aber es werden schon wieder Förderanträge geschrieben. Wenn ihr noch Ideen/Kontakte habt, meldet euch gerne bei Hussam.

VERTRIEB
Gemeinsam mit Iris aus München versuchen wir den Vertrieb unserer Printausgaben zu optimieren.
Die Idee ist, dass wir Unternehmer kontaktieren, ob wir unsere Magazine an ihre Mitarbeiter*innen (ähnlich einer Mitarbeiterzeitung) verteilen können.Weiter  möchten wir Ärzte*innen kontaktieren, mit der Hoffnung, dass sie unserer Magazin abonnieren und in ihren Wartezimmern auslegen.  Wenn ihr also Ärzte*innen kennt, sprecht sie gerne darauf an. Exemplare können wir euch gerne zur Verfügung stellen. Meldet euch bei Hussam oder Angelika.Wenn ihr noch Ideen habt, wären wir sehr dankbar: z.B. habt ihr Läden, Kneipen, o.ä. von Freunden oder in der Nachbarschaft, wo die Printausgaben ausgelegt werden können? Wir transportieren gerne Kartons dorthin
Willkommen an Bord von kohero : 
  • Anna Pickert 
  • Anna Kuchenbecker 
  • Katharina Petry 
  • Katrin Wippich 
  • Sarah Zaheer
  • Sophie Martin 
  • Tim Wacker 
  • Chiara Bachels

Wir wünschen euch viel Spaß und Freude in unserem Team. 

Wenn Ihr Fragen, Anregungen, Probleme habt, meldet Euch sehr gerne bei Hussam oder Angelika.
 
Schön, dass es euch gibt und dass ihr „kohero unterstützt
Vielen Dank fürs Lesen und bis bald live! 

Angelika und Hussam
Archiv
Möchtet ihr die Empfangsart dieses Newsletters ändern?
Zum
Anmelden hier 
oder Ändert hier eure Einstellungen 
oder
meldet euch hier von der Liste ab. 
kohero Magazin
ein Projekt von Miteinander Ankern e.V.
Bernstorffstr. 118
c/o LeetHub
22767 Hamburg
Spendenkonto: Miteinander ankern e.V.
IBAN DE 122 005 055 012 281 447 52
BIC HASPDEHHXXX
*|MC:SUBJECT|*
Liebes Team des „kohero-Magazins (koheros),
 
jetzt haben wir schon Mai, aber es ist immer noch recht kalt (der seit 40 Jahren kälteste April liegt gerade hinter uns), aber es kann nur besser werden: es soll wärmer und sonniger werden, die Impfungen in Deutschland gehen voran, die Inzidenzwerte fallen und vielleicht gibt es ja bald auch Lockerungen.....Wir planen weiter ein rauschendes Fest in der zweiten Hälfte 2021 – und wenn es zum Ende des Jahres erst sein wird!
 
Jetzt aber zu den wichtigen internen News:
 
Seit dem 21.4. haben wir eine große Crowdfunding Kampagne auf startnext. Gemeinsam mit 45 anderen Projekten wurden wir von der HERTIE Stiftung ausgewählt, daran teilzunehmen. Gerade ist Halbzeit (bis zum 19.5.21 geht die Kampagne noch): die Hälfte des angestrebten Betrages von € 10.000 haben wir eingesammelt und 151 Unterstützer haben uns dabei geholfen. Zur Zeit liegen wir auf Platz 12 der Projekte. Erreichen wir die Summe von €10.000 und noch mehr Unterstützer, dann erhalten wir von der HERTIE Stiftung zusätzlich noch einen Betrag von bis zu € 25.000! Annika, Lilly, Diane Paula, ihr macht einen Super Job mit Posts, Film, Texten ......
Aber wir brauchen noch mehr Unterstützung für die letzten Meter:
 
//www.startnext.com/kohero-magazin 
 
teilt, postet diesen Link mit Euren Freund*innen, Nachbarn, Familie, Kollegen, gaaaaanz vielen anderen – die kleinste Unterstützung sind € 5 und das hilft schon sehr – gemeinsam können wir es schaffen!
 
 

1. Stellenausschreibung:
 Jetzt suchen wir eine Nachfolger*in, die den Podcast weiterführt und koordiniert. Bitte meldet Euch bei Lilli oder Hussam.
 
Social Media:
in diesem Monat steht alles unter dem Motto Crowdfunding – ihr macht das toll! Und wenn noch jemand Ideen hat, wie wir mehr Unterstützer erreichen können, meldet euch bei Hussam oder dem Crowdfunding Team.
 
Online:
Im Mai steht das Thema jüdisches Leben in Deutschland im Fokus und Erfahrungsberichte von Teilnehmern des freiwilligen sozialen Jahres im Ausland. Wir werden jetzt öfter Artikel in Englisch veröffentlichen, um so noch andere Leser*innen anzusprechen. Anna Sophie Hollandt  hat am  April bei uns als Praktikantin angefangen. 
 
Print:
Hier ist es noch immer ruhig – aber es gibt schon Ideen für die neue Ausgabe. Nach dem Crowdfunding werden wir anfangen 
 
Podcast Multivitamin:
Gerade ist der neue Podcast zum Thema Feminismus on air gegangen /podcast/  sehr interessant und toll gemacht. Damit ist die erste Staffel veröffentlicht und nach einer kleinen Pause geht es dann bald weiter. Leider verlässt uns Lilli Jannik als Leiterin des Teams, bleibt aber noch unterstützend im Hintergrund bei uns. Danke liebe Lilli für Deine tolle Arbeit und das Gründen des Podcasts.
Jetzt suchen wir eine Nachfolger*in, die den Podcast weiterführt und koordiiniert. Bitte meldet Euch bei Lilli oder Hussam.
 
Schreibtandem-Projekt: 
Es gibt mittlerweile häufiger Anfragen von Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte und auch deutschen Autoren, bei diesem Projekt mitzuarbeiten.

Workshop:
Am 13.5. 21 um 19.00 findet online eine Veranstaltung mit Raum 3 in Kiel statt zum Thema Schreibwerkstatt. Die Link zum anmelden. 

Marie Filine hat am 28.4  an einem Workshop von Netzwerkrecherche teilgenommen. Nora Nagel hat uns etwas über ihre Arbeit in der docupy-Redaktion erzählt und wie Redaktionen verschiedene Plattformen/Soziale Medien am besten nutzen können. Alles weitere findet ihr im angehängten Protokoll 

WEBSEITE
Habt ihr es schon bemerkt – die neue Webseite ist online! Bitte sagt uns, wie ihr sie findet – wir sind dankbar für Eure Kritik!

Veranstaltungen:
Julia von Weymarn hat uns zu  einem Crowdfunding-Kaffee  eingeladen, damit wir unsere Gedanken und Ideen zusammenpacken, um zu schauen, wie wir die Kampagne noch puschen und jeder seinen Teil zum Erfolg beitragen kann: Mittwoch, 5.Mai, um 17 Uhr, hier.   Link fehlt
ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
Auch hier steht momentan alles unter dem Motto Crowdfunding. Ach ja schaut einmal in die Emotion Nr.6/21 – in der Rubrik Neuland könnt ihr etwas entdecken.
 
FINANZIERUNG
Von der Bürgerstiftung haben wir im Rahmen des Fonds Migrantisches Engagement einen Förderbetrag erhalten. Bei Startsocial hatten wir eine 6-monatige Coaching-Unterstützung, leider sind wir aber nicht unter die letzten 25 Projekte gekommen, um auch noch einen Geldpreis gewinnen zu können. Aber das Coaching hat uns auch schon viel gebracht.
 
VERSCHIEDENES
Die Lesung am 19.4.21 über Zoom war sehr erfolgreich (von 110 Angemeldeten, waren 75 Teilnehmer*innen 2 Stunden dabei und die anschließende Diskussion war sehr gut. Vielen Dank an alle, die unterstützt haben (Hannah, Anna, Sahar Reza, Sorour, Shilan und Katharina, die wunderbar gelesen hat). Wir werden eine solche Lesung wiederholen im Herbst, denn das war der Wunsch vieler Teilnehmer*innen.
 
Ganz herzlich begrüßen wir neu im Team: Iris, die uns aus München beim Thema Vertrieb unterstützen wird, Christa, die von kohero begeistert ist und PR und Marketing machen wird.
 
Wenn Ihr Fragen, Anregungen, Probleme habt, meldet Euch sehr gerne bei Hussam oder Angelika.
 
Schön, dass es euch gibt und dass ihr „kohero unterstützt
 
Angelika und Hussam
 
Willkommen an Bord von kohero : 
  • Ahmad Shihabi
  • Christa Puhl
  • Diana Kaya
  • Iris Kern
  • Millad Jafarzadeh.
Wir wünschen euch viel Spaß und Freude in unserem Team. 
Vielen Dank fürs Lesen und bis bald! 
Facebook
Facebook
Twitter
Twitter
Website
Website
Email
Email
YouTube
YouTube
Instagram
Instagram
Möchtet ihr die Empfangsart dieses Newsletters ändern?
Ändert hier eure Einstellungen oder meldet euch hier von der Liste ab.
kohero Magazin
ein Projekt von Miteinander Ankern e.V.
Bernstorffstr. 118
c/o LeetHub
22767 Hamburg
Spendenkonto: Miteinander ankern e.V.
IBAN DE 122 005 055 012 281 447 52
BIC HASPDEHHXXX
*|MC:SUBJECT|*
Liebes Team des „kohero-Magazins (koheros),
 
ein bisschen fühlt man zwar, dass es Frühling wird, aber leider sind noch immer keine offline Veranstaltungen möglich und wie gerne hätten wir uns alle einmal live wieder gesehen. Aber wir hoffen, in der zweiten Hälfte 2021 ein rauschendes Fest mit allen feiern zu können! Bis dahin müssen wir uns wahrscheinlich noch mit online Meetings begnügen.
 
Pünktlich zum Internationalen Frauentag am 8.3.2021 ist unsere 5. Printausgabe herausgekommen. Ihr solltet mittlerweile alle eine Ausgabe bekommen haben (falls nicht, meldet euch bitte). Ein dickes Dankeschön geht an das gesamte Print-Team. Ihr habt ganz tolle Arbeit geleistet: Artikel, Layout, Fotos und Illustrationen sind wunderbar geworden und wir erhalten entsprechendes Feedback von den Leser*innen.
  
Wenn Ihr Fragen, Anregungen, Probleme habt, meldet Euch sehr gerne bei uns, Hussam oder Angelika.
 
Bleibt alle gesund. Schön, dass es euch gibt und dass ihr „kohero unterstützt.
 
Angelika und Hussam
 

1. Stellenausschreibung:
 
Wer hat Lust und Zeit, das Fundraising bei kohero zu machen?
Ohne erfolgreiches Fundraising können wir unsere wichtige Arbeit nicht so fortsetzen. Es müssen Anträge für Fördergelder geschrieben werden, manchmal ist es ganz kurz, manchmal kann es sehr aufwendig sein.
Fundraising-Aktionen wie z.B. Briefe zu besonderen Anlässen, wie Weihnachten etc., mit der Bitte um Spenden müssen geschrieben und versandt werden. Bisherige Spender*innen müssen „gepflegt“, neue gefunden werden. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Bitte meldet euch bei Interesse bei angelika@kohero-magazin.de
1. Online-Redaktion:

Im Februar haben wir über Abschiebungen berichtet. 
Im März ist unser Thema Feminismus und wir haben ein paar Artikel aus der 5. Printausgabe auch online veröffentlicht. 

Wir werden ab sofort auch verschiedene Artikel auf Englisch veröffentlichen, damit wir noch mehr Leser*innen im europäischen Raum erreichen. Diese Artikel werden auch noch wie gewohnt auf Deutsch erscheinen. 

Anna, Izel, Emily und Hannah haben einen langen Artikel über Polizeigewalt geschrieben, als Teil einer großen Recherche in Deutschland, Frankreich und Griechenland. Auch dieser Artikel wird auf Englisch und Deutsch veröffentlicht.
 
Im April werden wir über Antisemitismus in Deutschland recherchieren und schreiben. Wenn jemand Artikelideen hat, schreibt gerne eine E-Mail an anna@kohero-magazin.de.

Unser Ziel für die kommenden Monate ist zudem, über die Situation von geflüchteten Menschen in europäischen Ländern zu berichten. Was hat sich im letzten Jahr verändert, wo gibt es Hoffnung? 

2. Social Media:
Das Team um Annika, Diane, Lilly und Hussam haben sich zusammengefunden und bereiten mit viel Einsatz und tollen Ideen ein kohero Crowdfunding vor. Das Team freut sich über Ideen und Vorschläge. Diane hat im Slack Channel ein Dokument zum Ideensammeln geteilt! Am 21.4. geht es dann los, im MITWIRKEN Crowdfunding Contest der Hertie Stiftung. Dann brauchen wir Eure ganze Unterstützung, Eure Netzwerke, Eure Freunde....

Wir haben uns von Katharina Petry und Leslie Post aus dem social Media Team verabschiedet, sehr schade. Vielen Dank für euren tollen Einsatz und alles Gute! 

3. Podcast Multivitamin: Am Freitag ist eine neue Podcast Folge zum Thema rassistische Polizeigewalt on air gegangen. Hier findet ihr Infos und Links. Vielen Dank an Lilli und ihr Team, ihr habt super recherchiert und alles sehr gut aufbereitet!

4. Schreibtandem-Projekt:
Robert hat das Projekt als Nachfolger von Genia übernommen und wird es engagiert weiterführen. Welcome on board, Robert!

5. Print:
Der 5. Printausgabe ist es pünktlich zum internationalen Frauentag erschienen und versandt. Jetzt ist es hier erst einmal ruhig geworden. Die nächste Printausgabe wird voraussichtlich im September erscheinen, die Print-Redaktion wird sich in den nächsten Monaten langsam darauf vorbereiten. 

1. WEBSITE
Gemeinsam mit Sam arbeiten wir daran und sie wird sehr gut, übersichtlicher und benutzerfreundlicher. Mal sehen, wann wir fertig sind...

2. ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
Vielen Dank an Uwe und Emily, der Newsletter erscheint jetzt zweimal im Monat mit ein paar Neuerungen und die Anzahl der Abonnenten wächst. Die Pressemitteilung zur 5. Printausgabe ging an zahlreiche Adressaten, mal sehen, was sie daraus machen.
 
3. FINANZIERUNG
Wir schreiben weiterhin fleißig Anträge und hoffen, dass wir damit auch erfolgreich werden. Vor allem aber ist die neue Crowdfunding Aktion am Entstehen.
 
4. VERSCHIEDENES
Am Freitag, 9.4.2021 um 19.00h gibt es im Rahmen der Tage des Exils der Körber-Stiftung Hamburg eine online Lesung über Zoom, die wir organisieren. Es geht um das Thema Geflüchtete Frauen in Deutschland. Die Schauspielerin Katharina Schütz liest 4 Texte aus unserem Repertoire, die Autorinnen sind anwesend und stellen sich kurz vor. Nach der Lesung folgt dann eine Diskussionsrunde mit hoffentlich reger Beteiligung. Ihr könnt euch hier anmelden: /veranstaltung/ und der Zoom Link wird euch dann zugesandt. Es wäre toll, wenn viel aus dem Team dabei wären.

 
Willkommen an Wort :
  • Ajda Omrani
  • Ann-Kristin Schultz
  • Anna Sophie Hollandt
  • Khanem
  • Robert Eggert
Wir wünschen euch viel Spaß und Freude in unserem Team. 
Vielen Dank fürs lesen und bis bald! 
Facebook
Facebook
Twitter
Twitter
Website
Website
Email
Email
YouTube
YouTube
Instagram
Instagram
Möchtet ihr die Empfangsart dieses Newsletters ändern?
Ändert hier eure Einstellungen oder meldet euch hier von der Liste ab.
kohero Magazin
ein Projekt von Miteinander Ankern e.V.
Bernstorffstr. 118
c/o LeetHub
22767 Hamburg
Spendenkonto: Miteinander ankern e.V.
IBAN DE 122 005 055 012 281 447 52
BIC HASPDEHHXXX
*|MC:SUBJECT|*
Liebe*r Print-Fan,
hier ist Hussam vom kohero Magazin.

Ich möchte dich auf unserer Reise der Printausgabe mitnehmen, also wie wir unser Heft produzieren und unser Thema gewählt haben. Es soll aber auch eine Möglichkeit sein, einen Kanal mit dir, als wichtiger Teil unserer Community, zu bauen, um deine Meinung, Ideen, Feedback und Themen zu bekommen.

Ein Newsletter für Print – wie bitte? Was bedeutet es, dass wir nicht nur eine Printausgabe schicken, sondern auch einen Newsletter? Ich habe die Idee, einen Newsletter zu unserer Printausgabe zu verschicken, beim Verpacken der Hefte bekommen. Wo versendet die Chefredaktion die Magazine selbst, habe ich mich gefragt. Bei kohero ist alles ein wenig anders.

Dieses Mal ist unser Newsletter etwas länger als gewöhnlich, aber ich verspreche dir, dass die Infos im 2. Newsletter kurz und knapp sein werden.

Wir werden 1 bis 2 Newsletter für jede Printausgabe schicken, was keine übliche Idee ist – vielleicht sind wir die ersten, die das machen.

Möchtest du Empfangsart dieses Newsletters ändern?
Ändere hier deine Einstellungen oder melde dich hier von der Liste ab.

Am wichtigsten ist für mich, dass kohero mit dir in Kontakt bleibt. Seit ein paar Monaten beschäftige ich mich viel mit Community-Journalismus. Ich habe in meiner Rede bei der Release Party der Printausgabe am 29.8. darüber gesprochen.

Für kohero entwickele ich mit meinem Team immer wieder neue Ideen, um Community-Journalismus mit dir umzusetzen. 

Was bedeutet Community-Journalismus:

Community-Journalismus bedeutet einfach, dass das Team von kohero mit dir eine gemeinsame, große Community aufbaut.
Dabei geht es um koheros Vision, um eine vielfältige Gesellschaft, ums Zusammenleben, darum, voneinander zu lernen und sich zu unterstützen, aber auch, zu diskutieren. Bist du dabei? 
*|SURVEY:Ja|* 
*|SURVEY:Nein|*
Was wünscht du dir dafür von kohero? Schreib mir gerne hier, wir können uns aber auch treffen oder zoomen und uns darüber unterhalten.


Zu unserer Printausgabe haben wir eine kurze Umfrage erstellt. Wir freuen uns sehr, wenn du Zeit und Lust hast, zu antworten und deine Meinung mit uns zu teilen. 

Warum schickt ihr mir 2 Hefte?
Ich brauche nur eins…

  Auf jeden Fall brauchst du nur eins, aber weil auch ich Geschenke mag, wie du wahrscheinlich auch, möchten wir dir noch extra Hefte schenken: für Freund*innen, Nachbar*innen, Kolleg*innen, schaffe mit kohero Zusammenhalt durch dieses Geschenk. Für uns kostet das Verschicken von 2 Heften übrigens genau so viel wie eins.

Übrigens: Wir haben einigen von euch 2 Pakete (4 Printausgaben), weil wir ein neues System probierten. Das bedeutet für dich, dass du noch 3 Ausgaben verschenken kannst. Wie findest du das? Schreib uns gerne deine Meinung dazu!

Warum machen wir überhaupt Print?

Das Papier ist teuer, wir sollten wegen der Umweltkrise Ressourcen sparen, der Versand ist teuer, Print kostet uns sehr viel Zeit, Kreativität und Nerven und die Generation Z liest kaum noch Print – Warum machen wir es dann?

Als Erstes glaube ich, dass alle Medien in diesen Zeiten multimedial sein sollten, damit sie unterschiedliche Zielgruppe erreichen können. Es ist für uns keine Finanzierungsmöglichkeit, sondern eine Möglichkeit, mehr Aufmerksamkeit auf die Perspektiven von Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte zu lenken. Ihre Meinungen und Geschichten brauchen einen Raum – auch zu ganz alltäglichen Themen wie Arbeit, Sport und Feminismus.

Außerdem bleibt Papier immer eine wichtige und besondere Art, zu kommunizieren. Die Geschichten unserer Autor*innen sind sehr vielschichtig und emotional und manchmal sollte man sich die Zeit nehmen, diese in Ruhe zu lesen und von den neuen Perspektiven zu lernen.

Vielleicht gehörst du zu den Personen, die unsere Printausgabe bestellt haben. Du hast unsere Printausgabe bekommen, aber keine Rechnung. Wir haben mit Absicht keine Rechnung geschickt, weil wir uns auf deine Spende freuen. Hier kannst du spenden. 

Wie finanzieren wir unsere Hefte?  

Durch tolle Kolleg*innen, die mit uns als Ehrenamtliche arbeiten, also unsere Redaktion, bestehend aus Ahmad Shihabi, Ajda Omrani, Alina Perschall, Anna Heudorfer, Emily Kossak, Jonas Graeber, Jules Jankowiak, Rachel Calé, Rukiye Cankiran, Sahar Reza, Sarah Zaheer, Valentina Treffenfeldt Montoya und Valeria Bajaña Bilbao, unsere Illustratorin Irem Kurt, unsere Layouterin Sabine Mamat und das Team der Fotobearbeitung PIXACTLY media Gmbh. Mit der Unterstützung von dir (als Spende) und unseren Kooperationspartnern (Hapag-Lloyd, Kursbuch Stiftung, die Heinrich Böll Stiftung) können wir die Druckkosten und den Postversand leisten. 

Hast du unsere Illustrationen im Heft schon gesehen? Gefallen sie dir?
*|SURVEY:Ja|*
*|SURVEY:Nein|*


Wir haben sie auch als Postkarte und Sticker gedruckt, möchtest du mehr haben?
*|SURVEY:Ja|*
*|SURVEY:Nein|*


Wenn du in Hamburg lebst, dann besuche uns und nimm ein paar mit. Wir sind auf der Schanze, in der Bernstorffstraße 118 (Leethub). Wenn du nicht in Hamburg lebst, dann schreib mir an hussam@kohero-magazin.de, wir schicken sie dir zu und freuen uns auf deine Spende.

Warum berichten wir über Arbeit?

Inflation, Corona, Fachkräftemangel und Fluchtbewegungen aus verschiedenen Ländern sind gerade sehr aktuelle Themen. Bei kohero versuchen wir immer, die Probleme konstruktiv als Herausforderung zu sehen. Und das, indem wir neue Perspektiven, migrantische Perspektiven, darstellen.

Teile diesen Newsletter gerne hier, wenn du den Einblick in unsere Arbeit an der Printausgabe interessant findest. Und vergiss nicht, das Heft hier zu bestellen, wenn du es noch nicht bekommen hast. Gefällt dir dieser neue Newsletter nicht? Dann kannst du dich abmelden.

Unser nächstes Thema ist Ästhetik. Sarah und Natalia haben dieses Thema vorgeschlagen. Warum, erzählen sie uns hier:  

Ich, Natalia, habe Journalismus mit einem Fokus auf Mode studiert. Die unterschiedlichen Ansätze von Ästhetik, Schönheit und Kunsthandwerk in verschiedenen Ländern fand ich dabei besonders spannend. Allein in meiner deutsch-griechischen Familie beobachte ich Unterschiede in der Wahrnehmung anderer Menschen und im Wunsch, wahrgenommen zu werden.
Wir wollen herausfinden, wie wir uns gegenseitig wahrnehmen und inwiefern Ästhetik mit der Identität zusammenhängen kann. Unsere Wahrnehmung über das, was wir als schön empfinden, ist geprägt durch gesellschaftliche Normen und historische Strukturen. Wie werden Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung dargestellt? Wie nehmen sie sich selbst wahr? Und was haben Kolonialismus und Rassismus damit zu tun? 

Hast du unsere neue Printausgabe bekommen?
           
*|SURVEY:Ja|*

*|SURVEY:Nein|*

Wenn das Heft noch nicht bei dir angekommen ist oder wir deinen Freund*innen oder deiner Familie eine Printausgabe schicken sollen, dann bestelle hier für dich oder deine Freund*innen gegen eine Spenden. Wir schicken dir oder ihnen die Ausgabe gerne zu! 
 

Möchtest du unseren wöchentlichen Newsletter mit den aktuellsten und wichtigsten Nachrichten zu den Themen Flucht, Migration und Zusammenhalt bekommen? Melde dich über diesen Button an.
Facebook
Facebook
Twitter
Twitter
Website
Website
Email
Email
YouTube
YouTube
Instagram
Instagram
Copyright ©kohero gGmbH, All rights reserved.

kohero gGmbH 
Bernstorffstraße 118
22767 Hamburg

Spendenkonto kohero gGmbH
IBAN: DE61 2005 0550 1502 1714 89
BIC: HASPDEHHXXX

Möchtest du deine E-Mail-Präferenzen ändern?
Du kannst deine Einstellungen aktualisieren oder dich vom Verteiler abmelden.


Kohero Magazin