Suche

Furkan: Kreativ in die Selbstständigkeit

Der 25-jährige Furkan – auch bekannt als @fxrkan – ist selbstständiger Content Creator. kohero erzählt er, was ihn neben Social Media in seinem Leben bewegt.

Fotograf*in: Furkan

Furkan, 25 Jahre alt und aus der Umgebung von Frankfurt, hat kürzlich den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt und damit seinen Job in einer Bank aufgegeben. Seine Geschichte geht jedoch weit über seinen beruflichen Werdegang hinaus. Unter dem Alias @fxrkan kreiert er humorvollen Content auf Social Media, insbesondere auf Instagram & TikTok.

Die Entscheidung, sich selbstständig zu machen, wurde von einem „starken Verlangen nach Veränderung“ getrieben. Nach über 3,5 Jahren in der Marketingabteilung fühlte Furkan den Drang, neue Wege zu erkunden. Die Selbstständigkeit, die er mit einem engen Freund einging, bot die perfekte Plattform für seine kreativen Ambitionen.

salam, bitte melde dich kostenlos an, um den vollständigen Text zu lesen. 

Wir sind gerade dabei, Mitgliedschaften zu entwickeln und testen einige Tools aus. Wenn du Fragen dazu hast, melde dich per Mail an team@kohero-magazin.de

Dein kohero-Team

Hier anmelden!

 

Schlagwörter:
Maryam Jamalzade
Maryam Jamalzade ist im Iran geboren und aufgewachsen. 2015 ist sie mit ihrer Familie nach Deutschland gekommen.  
Im muslimisch-sunnitisch geprägten Syrien wurde Fouad Samier Yazji 1959 in eine christlich-orthodoxe Familie hineingeboren. Mit 20 Jahren entschied er…
Im Iran habe ich als Sekretär gearbeitet. Eine Arbeit, die mir viel Spaß gemacht hat und die ich hier…
Kategorie & Format
Maryam Jamalzade
Maryam Jamalzade ist im Iran geboren und aufgewachsen. 2015 ist sie mit ihrer Familie nach Deutschland gekommen.  
Wie geht mehr Vielfalt in Redaktionen?

Mehr Vielfalt anzustreben, ist etwas, das sich viele Redaktionen auf die Fahnen schreiben. Doch wie sieht es mit der Umsetzung aus? Wie stehen die Chancen für Journalist*innen mit internationalem Hintergrund?

Atakan: Zusammenarbeit ist essenziell

Atakan aus Berlin ist Erzieher und arbeitet mit Kindern in der Grundschulpädagogik. Was hat den 26-Jährigen auf diesen Berufsweg geführt?

Heimatverlust als Tabuthema?

Wie fühlt sich der Verlust der Heimat an? Und warum wird oft nicht darüber gesprochen? Ein Blick auf die Identität der Autorin als Kirgisin und als Deutsche, Einsamkeit und Regenwetter.

Kohero Magazin