Wohin mit dem Müll? Keine leichte Kost ...

Foto: Eugenia Loginova

... ist unser heutiges Thema: Wohin mit dem Müll, der dabei entsteht, wenn wir unsere täglichen Mahlzeiten zubereiten?

Unter diesem Motto lernen wir heute, wie man den Hausmüll komprimiert. Und das ist immerhin schon mal ein Anfang. Am besten ist es natürlich, den Verpackungsmüll zu vermeiden!

  • Die Packung flach drücken, dabei die Bodenkante und Oberkante nach vorne knicken.
  • Mit einer Hand den Karton pressen und mir der anderen den Verschluss zudrehen, damit die Luft nicht wieder reinkommt.
  • Jetzt beide Kartonseiten nach hinten falten, dann die untere Hälfte auch nach hinten knicken.
  • Beide untere Enden in die beiden oberen Laschen stecken.
  • Fertig ist der komprimierte Designer-Tetrapack-Müll. Ab damit in die gelbeTonne!

Übrigens kommt diese wunderbare künstlerische Methode, Müll zu falten, aus einer Segelerfahrung. Da auf einem Schiff nur sehr wenig Platz vorhanden ist, muss man den Abfall stark komprimieren. Sonst versinkt man im eigenem Müll, nicht im Wasser.

Habt ihr auch tolle Ideen zur Müllkomprimierung? Dann schreibt bitte in die Kommentare!

Mit designerischen Grüßen, eure Genia L.

Teile den Artikel oder deine Meinung!

Schlagworte

Müll
Genia ist freie Künstlerin und für Bilder und Illustrationen bei kohero verantwortlich. "Ich liebe meine [...]

Diskutiere mit und hinterlasse
einen Kommentar.

Deine E-mailadresse wird nicht angezeigt. Bitte beachte unser Netiquettte.

Weitere Artikel

Melde dich zum Newsletter an

Was möchtest du wissen?

Zum Beispiel Integration, Syrien