Suche

Trinken Sie mehr Wasser!

"Psychosomatisch" – so lautet häufig die Diagnose, wenn Betroffene über Beschwerden ohne erkenntlichen physischen Hintergrund klagen. Taghreed Dawas erkundet in diesem lyrischen Text ihre Erfahrungen mit deutschen Ärzten, die ihre Probleme nicht ernst nehmen, Schmerz, und der Suche nach Antworten.

Fotograf*in: Steve Johnson on Unsplash

Dieser Satz ist es, den dir alle deutschen Ärzte bei jeder Beschwerde auf den Kopf in der Klinik sagen, egal unter welchen Symptomen du leidest. Früher hielten wir ihn für einen Witz, dann fingen wir an, ihn unseren Freunden zu empfehlen, wenn sie unter dem Schmerz des Verlustes, der Liebesangst oder dem Delirium der Einsamkeit litten. Wenn jemand z. B. über Insolvenz klagt, antworten wir scherzhaft: „Trinken Sie mehr Wasser!“

5 Ärzte habe ich gewechselt, seit ich nach Deutschland gekommen bin. Überraschenderweise teilen sie fast die gleiche Persönlichkeit.

Salam,

bitte melde dich kostenlos an, um den vollständigen Text zu lesen. Wenn du Fragen dazu hast, melde dich per Mail an team@kohero-magazin.de

Dank unserer kohero kommunity bleiben alle Inhalte kostenlos zugänglich. Wenn du an unsere Mission glaubst und uns dabei unterstützen möchtest, die Perspektiven von Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte zu veröffentlichen, schließe hier deine Membership für kohero ab! Bis zum 1.7.24 brauchen wir 1.000 koheroes, die uns finanziell unterstützen. Und das geht bereites ab 5 € im Monat!

Shukran und danke!
Dein kohero-Team
Schlagwörter:
Kategorie & Format
Europa hat in den letzten Wochen gewählt

Die Ergebnisse der Europawahlen letzte Woche zeigen ein deutliches Erstarken rechtsextremer Parteien. Wie reagiert die Gesellschaft darauf, und was bedeutet es für Menschen mit Migrationsgeschichte?

El Palestino es Chileno, el Chileno es Palestino

Nicht hier, nicht dort, schreibt Consuelo zwischen zwei Heimaten: Chile und Deutschland. Bei einem Aufenthalt in der Hauptstadt lernt sie Nabil kennen, der ihr von seinem Leben als Palästinenser in Chile erzählt.

Der Kartograf des Vergessens

Ein verworrenes Netz aus Erinnerungen und Schicksal spinnt Mia Couto in seinem Roman „Der Kartograf des Vergessens“. Er folgt der Geschichte seiner Charaktere ebenso, wie der Mosambiks aus der Kolonialzeit bis heute.

Kohero Magazin