Suche

Menschen in Bewegung : „Mit Tanz zur Toleranz“

Der große Tänzer Fred Astaire sagte einmal: „Tanzen ist ein Telegramm an die Erde mit der Bitte um Aufhebung der Schwerkraft“. Die Sozialpädagogin Helga Schäferling meinte: „Darf ich bitten zum Tanzen des Lebens?  Tanzt du als Paar - nie ist es vergebens, nimmst du den Rhythmus des Lebens mit all deinen Sinnen wahr“. Sie alle wissen: Tanzen ist etwas elementar Menschliches. Von dieser Überzeugung ist auch das hier vorgestellt Projekt "Mit TANZ zur Toleranz" geprägt:

Poster des Workshop

Tanzen verbindet

Helen Hannak ist Tanzpädagogin und Tänzerin. Sie weiß wie wichtig das Tanzen sein kann, damit Menschen ihre Seele zum Ausdruck bringen und sich mit anderen verbinden können. Sie verfügt über eine weitreichende Erfahrung in verschiedenen Projekten. Gemeinsam mit Dina Schreiber, Kultur- und Projektmanagerin sowie die Stiftungsmanagerin der Nader Etmenan Stiftung haben sie ein besonderes Projekt des gemeinschaftlichen Tanzes entwickelt.

„Mit TANZ zur Toleranz“ heißt die Community Dance Workshop-Reihe. Ihr Anliegen ist es, Begegnungen zwischen Menschen unterschiedlicher ethnischer Zugehörigkeit und sozialer Herkunft zu schaffen und dadurch die Integration zu fördern. Im Mittelpunkt des Projektes steht der Zusammenhalt und Akzeptanz unter Menschen.

salam, bitte melde dich kostenlos an, um den vollständigen Text zu lesen. 

Wir sind gerade dabei, Mitgliedschaften zu entwickeln und testen einige Tools aus. Wenn du Fragen dazu hast, melde dich per Mail an team@kohero-magazin.de

Dein kohero-Team

Hier anmelden!

 

Schlagwörter:
Kategorie & Format
Autorengruppe
Leonardo De Araujo
Leonardo De Araújo, geboren in Rio de Janeiro, Brasilien lebt seit etwas mehr als 30 Jahren in Deutschland, vorwiegend in Hamburg. Nach einigen Berufsjahren in Werbeagenturen hat er 35 Jahre in der Fernsehproduktion gearbeitet. Nebenbei hat er sich auch als Drehbuchautor und Fotograf beschäftigt – und für das Flüchtling-Magazin, heute kohero, geschrieben.
Kohero Magazin