tagsMein Weihnachtsgedicht auf Deutsch - Kohero Magazin

Mein Weihnachtsgedicht auf Deutsch

"Wie kann ich Deutsch lernen?", fragt Olga Baraschykowa in ihrem Gedicht und denkt im weihnachtlichen Deutschland an ihre Heimat.

Wie kann ich Deutsch lernen, 

wenn meine Tochter mir schreibt:

“Wir müssen wieder in den 

Bunker gehen!”?

 

Wie kann ich Deutsch lernen,

wenn ich meine eigene Sprache 

nicht sprechen darf?

 

Wie kann ich Deutsch lernen, 

wenn ich mit meinen Lehrern

die Sprache sprechen muss,

die meine Heimat bombardiert?

 

Wie kann ich Deutsch lernen, 

wenn ich eigentlich nur

nach Hause gehen möchte?

 

Wie kann ich Deutsch lernen?

 

Sag es mir!

 

Wie kann ich Deutsch lernen,

wenn Menschen sterben?

 

Wie kann ich Deutsch lernen?

 

Sag es mir!

 

Wie kann ich deutsche Weihnachtslieder singen,

mit Menschen, die ich nicht kenne, 

wenn meine Tochter im Dunkeln sitzt?

 

Sag es mir, mein liebes Deutschland

und sag es mir jetzt.

 

 

Olga studierte Architektur in Kyiv (Ukraine), leitete ihr eigene Werbeagentur in Kyiv und war unter anderem als Journalistin tätig. Im März 2022 flüchtete sie mit ihren 17-jährigem Sohn nach Deutschland und beschäftigt sich hier mit den Schicksalen des Menschen sowohl als Künstlerin als auch als Journalistin. „Mich inspirieren die Geschichten von Ukrainer*innen (in Deutschland), die als Motivation in den schwierigen Zeiten, als Hoffnung und Wegweiser dienen. Bei kohero schreibe ich über die Unterschiede zwischen deutsch-ukrainischen Mentalitäten.“
Johannes ist von Kind auf Bühnendarsteller in unterschiedlichen Bereichen und beschreitet sein Leben nun als Performancekünstler, indem er sich mit philosophischen Themen und Alltagsritualen in seinen Inszenierungen auseinandersetzt. „Wenn Bewegung nicht ausreichen, dann muss geschrieben werden.“

Dir gefällt die Geschichte? Unterstütze das Magazin

Engagement ist unbezahlbar, aber ohne Geld geht es nicht. Damit wir weiter unabhängig arbeiten können, brauchen wir finanzielle Mittel. Mit deinem Beitrag machst du kohero möglich. Spende jetzt!

Wie Mutter und Tochter
Ein Tandem kann vieles sein: Unterstützung im Alltag, eine Freundschaft, eine Hilfe beim Lernen der Sprache. Lama und Uschi…

Schreiben für ein Miteinander.

Wir freuen uns auf dich. Komm ins Team und werde ein Teil von kohero. Die Möglichkeiten der Mitarbeit sind vielfältig. Willkommen bei uns!

Kategorie & Format
Autorengruppe
Autorengruppe
Olga studierte Architektur in Kyiv (Ukraine), leitete ihr eigene Werbeagentur in Kyiv und war unter anderem als Journalistin tätig. Im März 2022 flüchtete sie mit ihren 17-jährigem Sohn nach Deutschland und beschäftigt sich hier mit den Schicksalen des Menschen sowohl als Künstlerin als auch als Journalistin. „Mich inspirieren die Geschichten von Ukrainer*innen (in Deutschland), die als Motivation in den schwierigen Zeiten, als Hoffnung und Wegweiser dienen. Bei kohero schreibe ich über die Unterschiede zwischen deutsch-ukrainischen Mentalitäten.“
Johannes ist von Kind auf Bühnendarsteller in unterschiedlichen Bereichen und beschreitet sein Leben nun als Performancekünstler, indem er sich mit philosophischen Themen und Alltagsritualen in seinen Inszenierungen auseinandersetzt. „Wenn Bewegung nicht ausreichen, dann muss geschrieben werden.“

Newsletter

Was gibt’s Neues im multikulturellen Deutschland? 

Dein kohero-Newsletter mit exklusiven Stories, Events & Tipps.

Kohero Magazin