Lasagne al forno

Foto: Eugenia Loginova

Heute geht es um eine, wenn nicht sogar um DIE Leibspeise aus der italienischen Küche. Unsere Autorin Genia zeigt euch ihre Variante.

Lasagne al forno (Lasagne im Ofen) – beim Gedanken daran dreht nicht nur der dicke Comic-Kater Garfield durch, sondern auch alle Liebhaber der italienischen Küche!

Kein Wunder: Eine gelungene Lasagne ist fast wie ein kleines Kunstbauwerk, das liebevoll Schicht für Schicht aus Pasta-Blättern wahlweise mit Fleisch, Fisch, Gemüse, Kichererbsen, Wurst, Trüffel oder Champignons dazwischen, cremiger Sauce Béchamel und kross gebackenem Käse erschaffen wird – fantastico! In den USA gibt es sogar eine Variante mit Pommes und eine süße mit Nutella!

Lasst uns heute meine Variante mit Fleischragout zubereiten.

Ihr braucht

1 Packung fertige Lasagne-Blätter
Käse zum Überbacken ( z. B. Emmentaler)

Für das Fleischragout:
1 Zwiebel
2 Möhren
300 Gramm Rinderhack
1 Dose Passierte Tomaten
Öl
Italienische Kräuter

Für die Béchamelsoße:
200 ml Milch
1 EL Mehl
1 EL Butter
Muskatnuss
Pfeffer
Salz

Und so wird’s gemacht

Zuerst das Fleischragout zubereiten: 1 Zwiebel sehr fein hacken, eine Hälfte für das Ragout, die andere für die Béchamel verwenden. Möhren auch sehr fein schneiden oder raspeln. Zwiebeln und Möhren im Öl leicht anbraten, Gehacktes dazu geben und weiter braten, mit einem Holzlöffel oder einer Gabel klein zerteilen. Passierte Tomaten dazu geben und die Hitze reduzieren. Weitere 10-15 Minuten leise köcheln lassen, gelegentlich umrühren. Salzen und mit italienischen Kräutern wie Basilikum, Oregano, Thymian, Rosmarin, Salbei würzen.

Jetzt machen wir die weiße Béchamelsoße zum Überbacken: Einen Esslöffel Butter oder Öl bei mittlerer Hitze in einem Topf zerlassen. Sehr fein geschnittene Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Bitte nicht bräunen! 1 Esslöffel Mehl einrühren. 300 ml Milch Schluck für Schluck und unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen in den Topf gießen und dabei kurz aufkochen. Dann für ca. 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen und immer wieder gut durchrühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Soße salzen, pfeffern und mit frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

Jetzt in einer feuerfesten Form alles übereinander schichten: zuerst einen Esslöffel Fleischragout, dann ein Lasagne-Blatt, dann wieder Fleischragout, ein Lasagne-Blatt und so weiter. Ich denke, etwa 5 Lasagne-Blätter genügen für eine gute Portion. Mit einem Lasagne-Blatt abschließen. Zum Schluss die Béchamelsoße darübergießen und mit geriebenen Emmentaler Käse bedecken. Im auf 200°C vorgeheizten Ofen 40-45 Minuten überbacken.

„Und wieder wurde mein Leben gerettet. Durch ein Wunder namens Lasagne.“

Und wie sehr magst du deine Lasagne? Sehr dolle oder, Garfield?

Eure Genia L

Teile den Artikel oder deine Meinung!

Schlagworte

Essen
Genia ist freie Künstlerin und für Bilder und Illustrationen bei kohero verantwortlich. "Ich liebe meine [...]

Diskutiere mit und hinterlasse
einen Kommentar.

Deine E-mailadresse wird nicht angezeigt. Bitte beachte unser Netiquettte.

Weitere Artikel

Melde dich zum Newsletter an

Was möchtest du wissen?

Zum Beispiel Integration, Syrien