• kohero
  • >
  • Fokus
  • >
  • Heirat in Deutschland: Welche Unterlagen sind notwendig?

Heirat in Deutschland: Welche Unterlagen sind notwendig?

In unserer Rubrik Frage und Antwort geht es heute um notwendige Unterlagen, die für eine Heirat gebraucht werden. Anwältin Angelika aus unserem Team klärt auf.

Heirat, Beziehung, Ehe.
Fotograf: Genia Loginova

In unserer Rubrik Frage und Antwort geht es heute um Unterlagen, die für eine Heirat notwendig sind. Anwältin Angelika aus unserem Team gibt Rat.

Frage:

Hallo, ich habe eine Frage:
Ich möchte einen Nigerianer heiraten. Er hat noch ein laufendes Asylverfahren und ich bin Italienerin. Er lebt zur Zeit in Deggendorf in Bayern, ich lebe in Bonn in NRW.
Was brauchen wir für Unterlagen, um in Bonn heiraten zu können?
Vielen Dank schon mal für Ihre Antwort
Gruss

Antwort

Liebe Ratsuchende,

wir finden es wunderbar, dass ihr heiraten möchtet, aber das kann ein langer Weg sein bis zur standesamtlichen Hochzeit….

Zunächst solltet ihr zu dem Standesamt gehen, das für euch zuständig ist. Dort fragt ihr, welche Dokumente ihr für eure Heirat dort vorlegen müsst. Bonn ist da schon einmal das zuständige Standesamt, denn du hast deinen Wohnsitz in Bonn. Manchmal muss man Dokumente, die man aus dem Herkunftsland besorgt hat noch der Deutschen Botschaft zwecks Echtheitsprüfung vorlegen. Das hängt davon ab, aus welchem Land man kommt. Leider kann das dauern und ist manchmal auch schwierig.

Da du die italienische Staatsbürgerschaft besitzt, käme auch eine Heirat in der italienischen Botschaft in Frage. Auch dort solltet ihr einmal fragen, welche Dokumente gefordert sind – das kann nämlich durchaus unterschiedlich sein.

Dokumente für das deutsche Standesamt

Um in einem deutschen Standesamt zu heiraten, werden grundsätzlich folgende Dokumente gefordert:

  • Gültiger Reisepass
  • Aktuelle Meldebescheinigung
  • Aktuell beglaubigte Geburtsurkunde (Auszug aus dem Geburtenregister)
  • Wenn einer der Partner bereits verheiratet war, eine beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister über die letzte Ehe, bzw. Auflösung (Scheidungsurteil/Sterbeurkunde)
  • Ehefähigkeitszeugnis maximal 6 Monate alt. Wenn das Herkunftsland kein Ehefähigkeitszeugnis kennt oder ausstellt, muss ein Antrag auf Befreiung beim Oberlandesgericht gestellt werden.

Nachweis durch Reisepass

Wir wissen jetzt nicht, ob dein Verlobter einen Pass hat.  Grundsätzlich  reicht auch ein abgelaufener Pass zum Nachweis seiner Identität. Viele Geflüchtete haben aber Probleme einen Pass vorzulegen. § 5 Personenstandsverordnung (PStV) besagt, dass die Staatsangehörigkeit des ausländischen Ehepartners durch Reisepass oder einen Staatsangehörigkeitsausweis nachgewiesen wird. Viele Geflüchtete sind jedoch nicht im Besitz einer dieser Unterlagen. Und sie wollen auch die Botschaft des Herkunftslandes nicht betreten, weil sie Angst haben, dass man sie festnimmt oder dergleichen.

Eine Heirat ist als Asylbewerber (wie im Falle deines Verlobten) oder auch als Geduldeter durchaus möglich. Es müssen aber die erforderlichen Unterlagen vorgelegt werden.

Wir wünschen euch ganz viel Erfolg

Weiteren Rat von Angelika findest du z.B. hier und hier.

Andere Kulturen und Menschen haben Angelika schon immer interessiert. Sie ist viel gereist und hat im Ausland gelebt. Als Rechtsanwältin ist sie auf Asyl- und Ausländerrecht spezialisiert. 2017 hat sie das Flüchtling-Magazin mit gegründet und ist seitdem für die Finanzierung und alle rechtlichen Aspekte zuständig. Bei kohero beantwortet sie die rechtlichen Fragen aus unserer Community. „kohero ist ein großartiges Medium für Geflüchtete und für Deutsche, um sich besser kennen zu lernen und die jeweils andere Kultur zu verstehen.“
Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on xing
Share on linkedin
Share on telegram
Share on email
Share on reddit
Share on whatsapp

Dir gefällt die Geschichte? Unterstütze das Magazin

Engagement ist unbezahlbar, aber ohne Geld geht es nicht. Damit wir weiter unabhängig arbeiten können, brauchen wir finanzielle Mittel. Mit deinem Beitrag machst du kohero möglich. Spende jetzt!

Bei dem Gedanken an Flüchtlinge denkt Lilo David an die traumatisierten Kinder, denen sie im Kindergarten ihres Enkels begegnet….

Schreiben für ein Miteinander.

Wir freuen uns auf dich. Komm ins Team und werde ein Teil von kohero. Die Möglichkeiten der Mitarbeit sind vielfältig. Willkommen bei uns!

Kategorie & Format
,
Autorengruppe
Andere Kulturen und Menschen haben Angelika schon immer interessiert. Sie ist viel gereist und hat im Ausland gelebt. Als Rechtsanwältin ist sie auf Asyl- und Ausländerrecht spezialisiert. 2017 hat sie das Flüchtling-Magazin mit gegründet und ist seitdem für die Finanzierung und alle rechtlichen Aspekte zuständig. Bei kohero beantwortet sie die rechtlichen Fragen aus unserer Community. „kohero ist ein großartiges Medium für Geflüchtete und für Deutsche, um sich besser kennen zu lernen und die jeweils andere Kultur zu verstehen.“

Newsletter

Was gibt’s Neues im multikulturellen Deutschland? 

Dein kohero-Newsletter mit exklusiven Stories, Events & Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unseren Newsletter

Was gibt’s Neues im multikulturellen Deutschland? 

Dein kohero-Newsletter mit exklusiven Stories, Events & Tipps.

Du möchtest eine Frage stellen?

Du möchtest uns untersützen?

Du möchtest Teil des Teams werden?

Du möchtest einen Artikel schreiben?

Kohero Magazin