Suche

Der revolutionäre Dichter Ahmed Matar

Über den irakischen revolutionären Dichter Ahmed Matar ist in Europa wenig bekannt. Einige Informationen zu seinem Leben und Schreiben lassen sich bei wikipedia finden. Es ist den Übersetzungen von Eva Pasche aus verschiedenen arabischsprachigen Quellen  zu verdanken, dass wir hier einige seiner Kommentare und Werkbeispiele in Deutsch lesen können. Die Auszüge vermitteln einen ersten Eindruck vom Denken und Schreiben einer bemerkenswerten Persönlichkeit.

Im Kreis des Feuers

Ahmad Matar, ein irakischer Dichter, geboren 1954 im Dorf Al-Tannuma, am Schatt al Arab in der Gegend von Basra, ist der vierte Sohn von zehn Geschwistern, Jungen und Mädchen. Er erlebte dort die Zeit der Kindheit, bevor seine Familie während seiner Jugendzeit umzog, um in einer Wohnung jenseits des Flusses im Stadtviertel Al Asma’i zu wohnen.

„Ich stürzte mich schon früh in den Kreis des Feuers, als mir die Geheimnisse der Konflikte zwischen der Staatsmacht und dem Volk offenbar wurden, erstens konnte ich nicht schweigen, und zweitens keine Hochzeitskleider bei Trauerfeiern tragen, so zog ich den Zügel meines Pferdes in Richtung zu dem Platz des Zorns“. (Quelle: Interview mit Al-Alam 1984)

salam, bitte melde dich kostenlos an, um den vollständigen Text zu lesen. 

Wir sind gerade dabei, Mitgliedschaften zu entwickeln und testen einige Tools aus. Wenn du Fragen dazu hast, melde dich per Mail an team@kohero-magazin.de

Dein kohero-Team

Hier anmelden!

 

Schlagwörter:

Zum Abo: 

Mit deinem Abo können wir nicht nur neue Printausgaben produzieren, sondern auch unsere Podcasts und das Online-Magazin weiter kostenlos anbieten.

Wir machen Journalismus, der zugänglich für alle sein soll. Mit dem Rabattcode koherobedeutetZusammenhalt kannst du einzelne Ausgaben günstiger bestellen. 

Reflexion: Ergun Çağatay

Zwischen den Ecken eines einfachen Badezimmers machte er ein Foto von sich… Es ist die Reflexion. Drei tiefe Tore, jedes Tor funktioniert anders, aber alle kommen in einer Bedeutung zusammen,

Weiterlesen …
Marushka mit Tasia Puchach Moderatorin im Abaton für die ukrainische Filmreihe

Alle Wege führen zum Abaton

Ein Raum in einem griechischen Tempel, zu dem nur die Priester Zutritt haben, hieß Abaton: „Heiliger Ort“, so die Übersetzung aus dem Griechischen. Es ist ein unzugänglicher Ort für die

Weiterlesen …
Kategorie & Format
Autorengruppe
Kohero Magazin