Fingerfood: Russische Eier

Köstliches Fingerfood, aber warum heißen Russische Eier eigentlich Russische Eier? Keiner weiß es genau. Vielleicht liegt es daran, dass die Russen eine Vorliebe für Mayonnaise haben? Oder weil oft echter Kaviar zum Toppen verwendet wird? Auf jeden Fall reichlich mit verschiedenen bunten Zutaten dekoriert, sind sie ein Gaumen- und Augenschmaus.

Fotograf: Eugenia Loginova

 

Russische Eier. Foto: Eugenia Loginova

Diese Zutaten gehören dazu:

6-8 Eier

1 Tube Mayonnaise (oder Remoulade)

1 EL Senf

Dill

Petersilie

Schnittlauch

Salz

Pfeffer

Salzgurken

Kapern

Kaviar, rot oder schwarz

Sardellen, eingelegt

Russische Eier. Foto: Eugenia Loginova

Und so wird’s gemacht:

Die frischen Kräuter waschen, abtropfen und fein hacken. Den Schnittlauch in feine Röhrchen schneiden. Eier hart kochen (ca.8 bis 10 Minuten), mit kaltem Wasser abschrecken, pellen und längs halbieren. Das Eigelb jeweils herausnehmen und durch ein Sieb streichen, um es fein zu zerkleinern. Die Eigelb-Masse mit der Mayonnaise, dem Senf und den Kräutern gut vermischen, salzen und pfeffern. Dann die Masse wieder in die Eierhälften füllen, am besten mit Hilfe eines Spritzbeutels.

Salzgurken aus der Dose nehmen, abtupfen und sehr klein würfeln. Die Eierhälften nach Belieben mit den Salzgurkenwürfeln, kleinen Kapern, Schnittlauch, Kaviar oder dünnen Sardellenstreifen toppen und auf einem Tablett hübsch anrichten.

Die gefüllten Eier eignen sich prima als kleine Vorspeise, oder zum kalten Buffet. Dazu passt hervorragend ein Baguette, Kartoffel- oder grüner Salat.

Ein beliebtes Fingerfood für viele Gelegenheiten – nicht mit Fabergé-Eiern verwechseln!

 

Genia ist freie Künstlerin und für Bilder und Illustrationen bei kohero verantwortlich. „Ich liebe meine kulinarische Ecke und bin ständig auf der Suche nach verrücktesten Rezepten für Euch.“
Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on xing
Share on linkedin
Share on telegram
Share on email
Share on reddit
Share on whatsapp

Dir gefällt die Geschichte? Unterstütze das Magazin

Engagement ist unbezahlbar, aber ohne Geld geht es nicht. Damit wir weiter unabhängig arbeiten können, brauchen wir finanzielle Mittel. Mit deinem Beitrag machst du kohero möglich. Spende jetzt!

Schreiben für ein Miteinander.

Wir freuen uns auf dich. Komm ins Team und werde ein Teil von kohero. Die Möglichkeiten der Mitarbeit sind vielfältig. Willkommen bei uns!

Kategorie & Format
Autorengruppe
Genia ist freie Künstlerin und für Bilder und Illustrationen bei kohero verantwortlich. „Ich liebe meine kulinarische Ecke und bin ständig auf der Suche nach verrücktesten Rezepten für Euch.“

Newsletter

Was gibt’s Neues im multikulturellen Deutschland? 

Dein kohero-Newsletter mit exklusiven Stories, Events & Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unseren Newsletter

Was gibt’s Neues im multikulturellen Deutschland? 

Dein kohero-Newsletter mit exklusiven Stories, Events & Tipps.

Du möchtest eine Frage stellen?

Du möchtest uns untersützen?

Du möchtest Teil des Teams werden?

Du möchtest einen Artikel schreiben?

Kohero Magazin