Missing date of birth in identity documents

Today, lawyer Angelika gives advice about missing information in identity documents in our Q&A section.

Frage:

“Hello, I have a question regarding my date of birth. I am an Iranian and I have been living in Germany since 1985. When I applied for my Iranian passport back then, it only said my year of birth, which is 1960 and nothing else, no day or month. Thus, in my ID card and in my passport it says: xx.xx.1960. About three years ago I went to the foreigners’ authority and asked for my real date of birth. There, I was told that I should apply for an Iranian passport.

However, they told me, I could lose my right of residence by doing so. I had my translated and certified birth certificate with me, but they were not accepted, and I was told that I would need to apply for an Iranian passport. I told them that a passport is not required, instead one needs to have a birth certificate. Moreover, I hired a lawyer who asked to see the files four times. However, he asked at the wrong immigration office and he got no answer – he didn’t really bother. I would be very grateful if you could find a solution.

Yours faithfully,

Victor

Stay well.

Answer:

Dear Victor,

Unfortunately, we do not have sufficient information from you for a final assessment: Do you still have a valid Iranian passport or are you already a German citizen entitled to a German passport? Which residence status do you have?

In general, the data in your passport must be correct. Otherwise, you can get into trouble, i.e., you could be fined. Correcting wrong data in identity papers is difficult and lengthy.

However, your right to reside in Germany is only endangered if you have given false information about your identity. Then, the residence permit can be revoked. But this is not the case with you. You did not deceive about your identity, there were just two – relatively insignificant – details about your date of birth missing in your passport.

It is good that you have a translated and certified birth certificate from Iran.

In principle, the Federal Office will only correct incorrectly recorded personal data during registration if original identity documents are presented later, the authenticity of which is also established after a check. It therefore makes no sense to apply for the correction of personal data such as the date of birth without submitting documents.  Now, the foreigners’ authority requires you to present an Iranian passport, apparently the birth certificate alone is not enough for them.

Recommendation

We would recommend you to talk to your foreigners’ authority and to clarify your residence status in general. Probably, you are even entitled to an unlimited settlement permit.

Good Luck!

This article has already been published in German.

Fehlende Geburtsdaten in Ausweispapieren

 

Andere Kulturen und Menschen haben Angelika schon immer interessiert. Sie ist viel gereist und hat im Ausland gelebt. Als Rechtsanwältin ist sie auf Asyl- und Ausländerrecht spezialisiert. 2017 hat sie das Flüchtling-Magazin mit gegründet und ist seitdem für die Finanzierung und alle rechtlichen Aspekte zuständig. Bei kohero beantwortet sie die rechtlichen Fragen aus unserer Community. „kohero ist ein großartiges Medium für Geflüchtete und für Deutsche, um sich besser kennen zu lernen und die jeweils andere Kultur zu verstehen.“

Dir gefällt die Geschichte? Unterstütze das Magazin

Engagement ist unbezahlbar, aber ohne Geld geht es nicht. Damit wir weiter unabhängig arbeiten können, brauchen wir finanzielle Mittel. Mit deinem Beitrag machst du kohero möglich. Spende jetzt!

Umzug. Zeichnungen: Eugenia Loginova
In our Q&A section today, we are talking about an application from a Hartz IV recipient to move to…

Schreiben für ein Miteinander.

Wir freuen uns auf dich. Komm ins Team und werde ein Teil von kohero. Die Möglichkeiten der Mitarbeit sind vielfältig. Willkommen bei uns!

Kategorie & Format
Autorengruppe
Andere Kulturen und Menschen haben Angelika schon immer interessiert. Sie ist viel gereist und hat im Ausland gelebt. Als Rechtsanwältin ist sie auf Asyl- und Ausländerrecht spezialisiert. 2017 hat sie das Flüchtling-Magazin mit gegründet und ist seitdem für die Finanzierung und alle rechtlichen Aspekte zuständig. Bei kohero beantwortet sie die rechtlichen Fragen aus unserer Community. „kohero ist ein großartiges Medium für Geflüchtete und für Deutsche, um sich besser kennen zu lernen und die jeweils andere Kultur zu verstehen.“

Newsletter

Was gibt’s Neues im multikulturellen Deutschland? 

Dein kohero-Newsletter mit exklusiven Stories, Events & Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du willst unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen?

Über Paypal kannst du ganz einfach einen beliebigen Betrag spenden.

Du möchtest eine Frage stellen?

Du möchtest uns untersützen?

Du möchtest Teil des Teams werden?

Du möchtest einen Artikel schreiben?

Kohero Magazin