Suche

Der Schlüssel zum Erfolg ist die Sprache

Mein Name ist Abdalhadi Abou Harb. Ich komme aus Syrien und bin 27 Jahre alt. In Syrien habe ich Betriebswirtschaft an einem Institut studiert und dann an einer Fernuni fortgesetzt. Aber wegen des Krieges konnte ich das Studium nicht zu Ende bringen.

Die Sprache ist der Schlüssel zum Erfolg: Am 12.08.2015 bin ich in Deutschland angekommen. Ich habe sofort allein mit Deutsch lernen angefangen. Begonnen habe ich mit Kursen im Internet, beispielsweise mit YouTube von Deutsche Welle. Dann habe ich einen A1 Kurs besucht. In einem halben Jahr habe ich es bis C1 geschafft. Vor kurzem hab ich das Zertifikat C1 Telc Hochschule erhalten. Ich habe mit Erfolg mein Abschlusszeugnis bei der IHK anerkennen lassen zum Kaufmann für Büromanagement. Mit meiner Bescheinigung darf ich an der Hochschule mein Studium fortsetzen.

Das Praktikum zeigt mir, wie ich weitermachen kann

Bis jetzt habe ich das nötige Sprachniveau erreicht und im Januar 2018 ein Praktikum bei der Edeka in Rechnungswesen absolviert. Nun habe ich mich entschieden, eine Weiterbildung zu machen, denn das Praktikum zeigt mir, wie ich in meinem Bereich und Beruf weitermachen kann.
Deshalb befinde ich mich derzeit in einer Weiterbildung bei der DEKRA  für Lagerlogistik mit SAP Programm, Modul Finanz–Controller. Nach der Weiterbildung werde ich mit einem Praktikum bei der Firma Follmann Chemie anfangen, das am 06.08.2018 beginnen wird.

salam, bitte melde dich kostenlos an, um den vollständigen Text zu lesen. 

Wir sind gerade dabei, Mitgliedschaften zu entwickeln und testen einige Tools aus. Wenn du Fragen dazu hast, melde dich per Mail an team@kohero-magazin.de

Dein kohero-Team

Hier anmelden!

 

Schlagwörter:
Es ist März, 2022. Adenauerallee, Hamburger ZOB. „Marushka wir gehen endlich feiern“, ruft mir Gustav zu. „Meine Mama kommt“,…
Kategorie & Format
Autorengruppe
Hussam studierte in Damaskus Politikwissenschaften mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen. Parallel dazu arbeitete er als schreibender Journalist. Seit 2015 lebt er in Deutschland. Er ist Gründer und Chefredakteur von kohero. „Das Magazin nicht nur mein Traum ist, sondern es macht mich aus. Wir sind eine Brücke zwischen unterschiedlichen Kulturen.“
Islamfeindlichkeit: Musliminnen berichten

Muslimisch gelesene Frauen erfahren in der Öffentlichkeit häufig verbale und physische Gewalt. Unsere Autorin Maiyra hat mit vier Muslimas über ihre Erfahrungen und Wünsche gesprochen.

Modou Diedhiou: Schwarze muslimische Identitäten sichtbar machen

Modou Diedhiou ist Gründer von Schwarze Schafe e. V., eine Bildungsinitiative für rassismuskritische Bildung und Empowerment für BIPoC’s in Deutschland. Hier erzählt er über seine Erfahrungen als Schwarzer Muslim und seine Arbeit als Empowerment-Trainer und Referent für rassismuskritische Bildung.

Bittere Sonne: Eine Familienaufstellung

In „Bittere Sonne“ zeichnet Liliana Hassaine das Portrait einer algerischen Familie in Frankreich: Sie folgt den verworrenen Schicksalsfäden Amirs und Daniels vom Banlieu bis nach Algerien. Eine Rezension.

5 Rezepte für Süßspeisen

Eid ist zwar vorbei, aber diese fünf Rezepte für Süßspeisen, die beim Fastenbrechen beliebt sind, schmecken immer noch genauso köstlich.

Kohero Magazin