Suche

Bulgur für die warme Jahreszeit

Bei Bulgur handelt es sich um einen vorgekochten Weizen, der in der Regel aus Hartweizen hergestellt wird. Vor allem im Nahen Osten, insbesondere in der Türkei, kommt er in verschiedenen Variationen auf den Tisch. Wie Reis, kann Bugur mit Gemüse jeglicher Art und/oder Fleisch zubereitet, und sowohl warm als auch kalt in Form eines Salates serviert werden. Wir stellen euch heute ein leckeres Rezept vor, dass sich besonders für die warme Jahreszeit eignet.

Die Zutaten für den Bulgur-Salat:

  • 200 g feiner Bulgur
  • 125 ml kochendes Wasser
  • Saft von 1 Zitrone
  • 4-5 EL Granatapfelsirup
  • Olivenöl
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1-2 Spitzpaprika
  • 5-8 kleine Tomaten
  • 2-3 kleine Gurken
  • 1 Bund Petersilie
  • ½ Bund Dill
  • ½ Bund Minze
  • Salz und Pfeffer

 

Foto: Eugenia Loginova

So bereiten Sie Bulgur zu

Den feinen Bulgur mit kochendem Wasser übergießen, kurz umrühren und mit geschlossenem Deckel 20 Minuten quellen lassen. Das ganze Wasser sollte aufgesogen sein.
Inzwischen Frühlingszwiebeln, Spitzpaprika, Tomaten und Gurken klein würfeln. Die Petersilie, den Dill und die Minze fein hacken.

salam, bitte melde dich kostenlos an, um den vollständigen Text zu lesen. 

Wir sind gerade dabei, Mitgliedschaften zu entwickeln und testen einige Tools aus. Wenn du Fragen dazu hast, melde dich per Mail an team@kohero-magazin.de

Dein kohero-Team

Hier anmelden!

 

Schlagwörter:
In „Der verlorene Vater“ lässt Autorin Edwige Danticat ihre Protagonistin in die Vergangenheit ihres Vaters blicken – und in…
Das Flüchtling-Magazin war vor Ort und hat ein kurzes Interview mit jedem Künstler gemacht. Firas Sabbagh ist Fotograf, seit fast…
Kategorie & Format
Autorengruppe
Genia Loginova
Genia ist freie Künstlerin und für Bilder und Illustrationen bei kohero verantwortlich. „Ich liebe meine kulinarische Ecke und bin ständig auf der Suche nach verrücktesten Rezepten für Euch.“
Atakan: Zusammenarbeit ist essenziell

Atakan aus Berlin ist Erzieher und arbeitet mit Kindern in der Grundschulpädagogik. Was hat den 26-Jährigen auf diesen Berufsweg geführt?

Heimatverlust als Tabuthema?

Wie fühlt sich der Verlust der Heimat an? Und warum wird oft nicht darüber gesprochen? Ein Blick auf die Identität der Autorin als Kirgisin und als Deutsche, Einsamkeit und Regenwetter.

Ssega Albarak Ulutas: gegen Stereotype kämpfen

Ssega Albarak Ulutas, 22 Jahre alt, hat eine Leidenschaft für soziale Medien, Reisen und das Teilen neuer Erlebnisse mit Freunden. Sie ist entschlossen, ihre Erfahrungen als Person mit Migrationshintergrund für positive Veränderungen einzusetzen.

Peter Fröberg Idling – Pol Pots Lächeln

1978 berichtet eine schwedische Delegation begeistert aus Kambodscha. 28 Jahre später versucht Peter Fröberg Idling zu ergründen, wie sie damals das Leid der Bevölkerung übersehen konnten.

Kohero Magazin