Suche

Sockerkaka: schwedischer Zuckerkuchen

Das Rezept für den  schwedischen Zuckerkuchen Sockerkaka stammt aus dem Buch „Die Kinder aus Büllerbü“  von Astrid Lindgren. Heute präsentieren wir euch mal wieder ein richtiges Kinderrezept!

Zuckerkuchen. Illustration: Eugenia Longinova.

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 2 Tassen Zucker
  • Großes Stück Butter
  • Eine Menge Milch und Mehl
  • Backpulver
  • Zitronenschale, gerieben

Zubereitung:

„Mama sagte es gerade so, als glaube sie, ich könne Zuckerkuchen backen. Aber das konnte ich nicht, ich hatte es noch nie versucht. Aber denkt nur, ganz allein habe ich einen Zuckerkuchen gebacken, und noch dazu einen, der wirklich gut war. Wenn auch Mama mir natürlich erst sagte, wie ich es machen musste. Und so habe ich ihn gemacht:

Zuerst rührte ich in einer Schüssel zwei Eier und zwei Tassen Zucker zusammen. Ich rührte sehr lange, und das machte viel Spaß. In einem Kochtopf ließ ich dann ein großes Stück Butter schmelzen und vermischte die flüssige Butter mit dem anderen Kleister. Dazu tat ich Mehl und Milch, wie viel, daran kann ich mich nicht mehr genau erinnern. Aber geriebene Zitronenschale und Backpulver tat ich auch in den Teig. 

salam, bitte melde dich kostenlos an, um den vollständigen Text zu lesen. 

Wir sind gerade dabei, Mitgliedschaften zu entwickeln und testen einige Tools aus. Wenn du Fragen dazu hast, melde dich per Mail an team@kohero-magazin.de

Dein kohero-Team

Hier anmelden!

 

Schlagwörter:
Liebe Leute, es ist heiß draußen. Was sollen wir zum Mittag essen? Etwas Erfrischendes, Saftiges, Belebendes? Voilà, hier kommt…
Das Geheimnis von Schawarma ist die Marinade, die aus einer Vielzahl von Gewürzen besteht. Wie man einen original syrischen…
Als Mutter mache ich mir immer Gedanken, was mein Kind in der Schule isst. Um das Pausenbrot noch schmackhafter zu…
Viele Menschen mussten in den letzten Jahren ihre Heimat verlassen, darunter auch Kinder. Diese Kinder erleiden oft Fürchterliches auf…
Kategorie & Format
Autorengruppe
Genia Loginova
Genia ist freie Künstlerin und für Bilder und Illustrationen bei kohero verantwortlich. „Ich liebe meine kulinarische Ecke und bin ständig auf der Suche nach verrücktesten Rezepten für Euch.“
Atakan: Zusammenarbeit ist essenziell

Atakan aus Berlin ist Erzieher und arbeitet mit Kindern in der Grundschulpädagogik. Was hat den 26-Jährigen auf diesen Berufsweg geführt?

Heimatverlust als Tabuthema?

Wie fühlt sich der Verlust der Heimat an? Und warum wird oft nicht darüber gesprochen? Ein Blick auf die Identität der Autorin als Kirgisin und als Deutsche, Einsamkeit und Regenwetter.

Ssega Albarak Ulutas: gegen Stereotype kämpfen

Ssega Albarak Ulutas, 22 Jahre alt, hat eine Leidenschaft für soziale Medien, Reisen und das Teilen neuer Erlebnisse mit Freunden. Sie ist entschlossen, ihre Erfahrungen als Person mit Migrationshintergrund für positive Veränderungen einzusetzen.

Peter Fröberg Idling – Pol Pots Lächeln

1978 berichtet eine schwedische Delegation begeistert aus Kambodscha. 28 Jahre später versucht Peter Fröberg Idling zu ergründen, wie sie damals das Leid der Bevölkerung übersehen konnten.

Kohero Magazin