Suche

„Ich habe das Heimatgefühl verloren“

Im Laufe meines Lebens habe ich bereits in vielen verschiedenen Ländern gelebt und bin dabei mit unterschiedlichen Lebensweisen in Berührung gekommen. Dabei habe ich für mich vor allem eines gelernt: Heimat oder das Heimatgefühl hat nicht unbedingt etwas mit dem Wohnort zu tun.

Heimat und Heimatgefühl

Ich bin geboren und aufgewachsen in Sankt Petersburg in Russland. In den turbulenten Neunzigern arbeitete ich als Tänzerin und Schauspielerin in verschiedenen Theatern und studierte an der Theater-Akademie. Danach ging in nach Holland, um in einer Tanzhochschule in Arnheim weiter zu studieren. Im Sommer flog ich für einen Tanz-Workshop in die USA und blieb dort. Ich heiratete meinen Boyfriend.

Mein Leben in den USA

Wir lebten damals in New Jersey und arbeiteten in Manhattan. Jeden Tag fuhren wir nach New York und steckten anderthalb bis zwei Stunden im Stau. Ich nähte Taschen und Koffer für Musikinstrumente und mein Mann lieferte gemietete Instrumente für Konzerte. Gleichzeitig begann ich in einer Musikgruppe zu singen, tanzte und probte für meine Aufführungen weiter. Im Jahr 2002 zeigte ich eine Solo-Performance beim New York Fringe Festival. Scheinbar war in den USA alles möglich – im Gegensatz zu Russland, wo alles unmöglich schien.

Salam,

bitte melde dich kostenlos an, um den vollständigen Text zu lesen. Wenn du Fragen dazu hast, melde dich per Mail an team@kohero-magazin.de

Dank unserer kohero kommunity bleiben alle Inhalte kostenlos zugänglich. Wenn du an unsere Mission glaubst und uns dabei unterstützen möchtest, die Perspektiven von Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte zu veröffentlichen, schließe hier deine Membership für kohero ab! Bis zum 1.7.24 brauchen wir 1.000 koheroes, die uns finanziell unterstützen. Und das geht bereites ab 5 € im Monat!

Shukran und danke!
Dein kohero-Team
Schlagwörter:
Die Freie Deutsch Syrische Gesellschaft hat in Kooperation mit Hanseatic Help eine große Aktion zur Hilfe für Syrien durchgeführt….
Menschen sind ihrer Verschiedenheit gleich Menschen werden mit unterschiedlichen Gesichtszügen, Körperformen, Denkweisen und Prioritäten im Leben geboren, aber was…
„Im Kokon“ ist für alle Frauen geschrieben, von deren Schicksal in einem Land, dem Iran, mit frauenvernichtenden Gesetzen alle…
Der kritische, ägyptische Schriftsteller Nagib Mahfus erhielt 1988 als erster arabischsprachiger Autor den Nobelpreis für Literatur. …
Kategorie & Format
Autorengruppe
Heimat und Heimatgefühl
Xenia ist Tänzerin, Choreografin, Sängerin und Kostümbildnerin für Tanz und Theater. Geboren in St. Petersburg, Russland, seit 2014 lebt und arbeitet in Hamburg
migrantische Psyche: Survivor guilt

Im Newsletter „migrantische psyche“schreibt Zara über mentale Gesundheit mit Fokus auf die Erfahrungen von Menschen mit Migrations- und Fluchtbiographie. Dieses Mal geht es um das Thema survivor guilt.

Bahar Bektas: über migrantische Geschichten im Film

Bahar Bektas ist Filmemacherin. Ihr erster Film dokumentiert die Haft und Abschiebung ihres Bruders in die Türkei. Im Interview spricht sie über ihre Erfahrung als Filmemacherin mit Migrationsgeschichte.

roots & reels #13: Die Zweiflers

Im Newsletter „roots&reels“ schreibt Schayan über Neuigkeiten aus Film und Fernsehen. Dieses Mal geht es um die neue Serie „Die Zweiflers“

Der schwarze Achat

Manchmal fallen kleine Details als Erstes ins Auge. Hier ist es ein silberner Ring mit einem schwarzen Stein.

Kohero Magazin