Suche

8 Empfehlungen zum Thema antimuslimischer Rassismus

Passend zum aktuellen Schwerpunkt „antimuslimischer Rassismus“ sind hier acht Empfehlungen zu verschiedenen Medien, die sich mit dem Thema auseinandersetzen.

Fotograf*in: Giulia May auf unsplash

Wanderausstellung „Exit Racism“

Die Wanderausstellung mit dem Titel „Exit Racism“ richtet sich an junge Menschen ab 14 Jahren und klärt sie auf eine sensible Art und Weise über das Thema antimuslimischer Rassismus auf. Durch die interaktiven Stationen können Jugendliche lernen, wie sie sich gegen antimuslimischen Rassismus einsetzen und stark machen können. Die Ausstellung ist jedoch so konzipiert, dass auch Besucher*innen höherer Altersklassen einen Mehrwert daraus ziehen können und an den alltäglichen und strukturellen Rassismus herangeführt werden, mit dem viele Muslim*innen konfrontiert werden. Um den Besucher*innen den Zugang zu den Inhalten zu erleichtern, gibt es die Möglichkeit der Anleitung durch ausgebildete Peer-Begleiter*innen, mit denen die Besucher*innen auch in einen tieferen Austausch treten können.

Die nächsten Ausstellungsorte sind die Stadtkirche in Horn-Bad Meinberg vom 21.05.24-14.06.24 und der 4. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit in Potsdam vom 16.09.24-18.09.24. Außerdem kann die Ausstellung unter Beachtung der Bedingungen auch (fast) kostenfrei angemietet werden.

Salam,

bitte melde dich kostenlos an, um den vollständigen Text zu lesen. Wenn du Fragen dazu hast, melde dich per Mail an team@kohero-magazin.de

Dank unserer kohero kommunity bleiben alle Inhalte kostenlos zugänglich. Wenn du an unsere Mission glaubst und uns dabei unterstützen möchtest, die Perspektiven von Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte zu veröffentlichen, schließe hier deine Membership für kohero ab! Bis zum 1.7.24 brauchen wir 1.000 koheroes, die uns finanziell unterstützen. Und das geht bereites ab 5 € im Monat!

Shukran und danke!
Dein kohero-Team
Schlagwörter:
Leonie Siegert
Leonie absolviert von April bis Ende Juni ein Praktikum bei kohero. Sie kommt aus einer Kleinstadt im Allgäu und ist für ihr Ethnologie Studium, mit Schwerpunkt Indonesien, nach Hamburg gezogen. Leonie möchte bei kohero Einblicke in die Arbeit von gemeinnützigen Community-Journalismus bekommen, die unterschiedlichen Projekte und das journalistische Schreiben kennen lernen.
In Deutschland sind Preisbindungen mit dem Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) unzulässig. Das heißt, es kann für die gleiche Sache…
Derzeit werden viele Geflüchtete vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) dazu aufgefordert, zu einem Termin zu erscheinen, bei…
Kategorie & Format
Leonie Siegert
Leonie absolviert von April bis Ende Juni ein Praktikum bei kohero. Sie kommt aus einer Kleinstadt im Allgäu und ist für ihr Ethnologie Studium, mit Schwerpunkt Indonesien, nach Hamburg gezogen. Leonie möchte bei kohero Einblicke in die Arbeit von gemeinnützigen Community-Journalismus bekommen, die unterschiedlichen Projekte und das journalistische Schreiben kennen lernen.
Bahar Bektas: über migrantische Geschichten im Film

Bahar Bektas ist Filmemacherin. Ihr erster Film dokumentiert die Haft und Abschiebung ihres Bruders in die Türkei. Im Interview spricht sie über ihre Erfahrung als Filmemacherin mit Migrationsgeschichte.

roots & reels #13: Die Zweiflers

Im Newsletter „roots&reels“ schreibt Schayan über Neuigkeiten aus Film und Fernsehen. Dieses Mal geht es um die neue Serie „Die Zweiflers“

Der schwarze Achat

Manchmal fallen kleine Details als Erstes ins Auge. Hier ist es ein silberner Ring mit einem schwarzen Stein.

Kohero Magazin