Suche

Ankommen in Deutschland

Integrationsangebote gibt es in Deutschland reichlich. Welche davon man tatsächlich wahrnehmen kann und wie das funktioniert, ist für den Einzelnen in vielen Fällen nur schwer zu durchschauen. Mit dem Projekt „Ankommen in Deutschland“ und dem dazugehörigen Webportal „Mein Weg nach Deutschland“ schafft das Goethe-Institut einen Orientierungspunkt, um Neuzugewanderten die Ankunft in Deutschland zu erleichtern.

Ankommen in Deutschland
Fotograf*in: Christin Hume on Unsplash

„Wir wollen den Menschen zeigen, wie sie sich selbst weiterhelfen können und wo sie suchen müssen, um dies tun zu können“, beginnt Julia Wecker zu erläutern. Sie ist Leiterin des vom Goethe-Institut initiierten Projekts „Ankommen in Deutschland“, welches neuzugewanderten Menschen die Möglichkeit eröffnet, sich digital, aber auch in bestimmten Regionen vor Ort zu informieren. Ziel sei es, ein konzentriertes Informationsangebot zu kreieren, das auf die Bedürfnisse von eingewanderten Drittstaatsangehörigen, die aus beruflichen oder privaten Gründen nach Deutschland gekommen sind, abgestimmt ist.

 

salam, bitte melde dich kostenlos an, um den vollständigen Text zu lesen. 

Wir sind gerade dabei, Mitgliedschaften zu entwickeln und testen einige Tools aus. Wenn du Fragen dazu hast, melde dich per Mail an team@kohero-magazin.de

Dein kohero-Team

Hier anmelden!

 

Schlagwörter:
Kategorie & Format
Autorengruppe
Porträt von Izel Truong
Izel ist in Hamburg geboren und aufgewachsen. Schon immer begeistert sie sich für politische Themen und erfreut sich daran, diese kreativ aufzuarbeiten. „Das kohero-Magazin ermöglicht es mir für Toleranz und Zusammenarbeit einzustehen und so einen kleinen Beitrag für eine offenere Gesellschaft zu leisten.“
Islamfeindlichkeit: Musliminnen berichten

Muslimisch gelesene Frauen erfahren in der Öffentlichkeit häufig verbale und physische Gewalt. Unsere Autorin Maiyra hat mit vier Muslimas über ihre Erfahrungen und Wünsche gesprochen.

Modou Diedhiou: Schwarze muslimische Identitäten sichtbar machen

Modou Diedhiou ist Gründer von Schwarze Schafe e. V., eine Bildungsinitiative für rassismuskritische Bildung und Empowerment für BIPoC’s in Deutschland. Hier erzählt er über seine Erfahrungen als Schwarzer Muslim und seine Arbeit als Empowerment-Trainer und Referent für rassismuskritische Bildung.

Bittere Sonne: Eine Familienaufstellung

In „Bittere Sonne“ zeichnet Liliana Hassaine das Portrait einer algerischen Familie in Frankreich: Sie folgt den verworrenen Schicksalsfäden Amirs und Daniels vom Banlieu bis nach Algerien. Eine Rezension.

5 Rezepte für Süßspeisen

Eid ist zwar vorbei, aber diese fünf Rezepte für Süßspeisen, die beim Fastenbrechen beliebt sind, schmecken immer noch genauso köstlich.

Kohero Magazin