Suche

Nizar bin Taufiq Qabbani – Gedichte aus Syrien

Der Syrer Nizar bin Taufiq Qabbani (* 21. März 1923; † 30.4.1998) war Diplomat und einer der bedeutendsten zeitgenössischen arabischen Dichter. Seine Gedichte sorgten schon zu Lebzeiten in der ganzen arabischen Welt für Aufruhr. Qabbanis sinnliche und romantische Verse haben das Frauenbild verändert und schockierten die konservative Gesellschaft in Syrien

Äußere Einflüsse

Die Gedichte und Lieder von Nizar bin Taufiq Qabbani wurden von verschiedenen tragischen Schicksalsschlägen in seinem Leben beeinflusst: Als Qabbani 15 Jahre alt war, nahm sich seine Schwester im Alter von 25 Jahren das Leben. Sie wollte keinen Mann heiraten, den sie nicht liebte. Während der Beerdigung beschloss Qabbani, gesellschaftlichen Misstände zu bekämpfen, weil er sie als Ursache für ihren Tod ansah.

Nach dem Tod seines 22-jährigen Sohns Taufiq schrieb er für ihn das berühmte Gedicht: „Dem legendären Damaszener, Prinz Taufiq Qabbani“.

salam, bitte melde dich kostenlos an, um den vollständigen Text zu lesen. 

Wir sind gerade dabei, Mitgliedschaften zu entwickeln und testen einige Tools aus. Wenn du Fragen dazu hast, melde dich per Mail an team@kohero-magazin.de

Dein kohero-Team

Hier anmelden!

 

Schlagwörter:
Kochen, das war immer schon eine meiner Leidenschaften. Zugegeben, in Afghanistan sind es weniger die Männer, die sich mit…
Was haben Marder und Käse gemeinsam? Es gibt sie beide in weiß und beide können den Namen „Hermelin“ tragen….
Kategorie & Format
Autorengruppe
5 Rezepte für Süßspeisen

Eid ist zwar vorbei, aber diese fünf Rezepte für Süßspeisen, die beim Fastenbrechen beliebt sind, schmecken immer noch genauso köstlich.

Kultur der Arbeit

Als Mensch mit Migrationserfahrung ist es mit Herausforderungen verbunden, sich in den deutschen Arbeitsmarkt einzugliedern. Diese zeigen sich z. B. in Form von Diskriminierung aufgrund der Sprachkenntnisse, fehlender Anerkennung der Ausbildung aus dem Heimatland und/ oder Begegnungen mit Rassismus.

Weil bei kohero die kommunity im Vordergrund steht

Für uns bei kohero steht die kommunity an erster Stelle: Sarah erklärt in diesem Brief, warum die Sichtbarkeit und Stimmen migrantischer Communities für die Medienlandschaft so wichtig sind. Willst du uns bei unserer Mission, Journalismus diverser zu machen, unterstützen? Dann werde ein koHERO!

Yolanda Rother: Alles, was mit Gleichstellung zu tun hat

Die Gründerin von The Impact Company berät nicht nur Unternehmen, die zugänglicher für diverse Mitarbeitende werden möchten, sondern setzt sich darüber hinaus für Themen wie intersektionalen Feminismus, Muttersein und die Anerkennung von Care-Arbeit ein.

Spending Ramadan in Turkey

Sahar is spending Ramadan in Turkey. Do her experiences there differ from her childhood memories from Afghanistan and her more recent experiences in Germany?

Kohero Magazin