Selbständig sein in Krisenzeiten

Krisenzeiten, wie die aktuelle Corona-Zeit, erschweren die Selbständigkeit nicht nur für Geflüchtete. Unsere Autorin aus dem Team und vom leethub gibt Tipps.

Foto: by Green Chameleon on Unsplash
Fotograf: by Green Chameleon on Unsplash

Frage:

Die Corona-Zeit macht alles anders für Selbsttätige. Niemand kann jetzt eine Entscheidung treffen, um als Selbständiger zu arbeiten und für Geflüchtete ist es noch schwieriger. Was sagst du dazu? 

Antwort

Die Corona-Pandemie erschwert die Selbständigkeit sehr. Das ist ganz klar. Denn vieles ist sehr unsicher geworden sowohl im normalen Umgang miteinander als auch im Abschließen von Geschäften.

Ich glaube allerdings, es ist nur insofern schwieriger für Geflüchtete, als sie vielleicht noch mehr Fragen haben, als andere. Und vielleicht wissen sie nicht, wo sie darauf Antworten bekommen können. Die Lage ist jetzt für alle gleich.

Dennoch zeigt sich auch, dass oftmals in Krisensituationen die Anzahl der Selbständigen gestiegen ist. Die Krise hat jetzt ja auch alle Unternehmen erreicht und feste Arbeitsplätze, auch für Angestellte, sind in Gefahr. Meistens entstehen in Krisenzeiten auch neue Hilfsmittel von der Regierung für die Selbständigen. Ich glaube es ist jetzt in erster Linie wichtig, dass man die Digitalisierung gleich mitdenkt oder als den Ausgangspunkt nimmt. Egal was man machen möchte. Außerdem ist es ganz wichtig sich über seine Zielgruppe/Kunden im Klaren zu sein, um die Lage dieser Zielgruppe einzuschätzen (z.B. sind viele jetzt gerade in Kurzarbeit). Vor allem muss man auch die Kanäle, auf denen man für sein Produkt oder seine Dienstleistung werben möchte, kennen.

Julia Von Weymann
Julia ist Kulturmanagerin und Mediatorin. Ihre Leidenschaft ist die Gestaltung von Gesellschaft und die gelebte Soziokultur, egal ob im Kultur-, Bildungs- oder Integrationsbereich oder in ihrer selbständigen Tätigkeit. Sie ist Gründerin und Geschäftsführerin des leetHub e.V., der u.a. eine Bürogemeinschaft beherbergt, deren Teil kohero ist. Julia ist außerdem Mitbegründerin einer deutschlandweiten Bewegung KulturLeben Hamburg e.V., die Teilhabe aller am kulturellen, gesellschaftlichen Leben ermöglicht. „Mein Ansatz ist eigentlich immer gewesen MIT Geflüchteten zu arbeiten und nicht nur FÜR Geflüchtete. Das Magazin ist ein tolles Feld dafür.“
Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on xing
Share on linkedin
Share on telegram
Share on email
Share on reddit
Share on whatsapp

Dir gefällt die Geschichte? Unterstütze das Magazin

Engagement ist unbezahlbar, aber ohne Geld geht es nicht. Damit wir weiter unabhängig arbeiten können, brauchen wir finanzielle Mittel. Mit deinem Beitrag machst du kohero möglich. Spende jetzt!

Schreiben für ein Miteinander.

Wir freuen uns auf dich. Komm ins Team und werde ein Teil von kohero. Die Möglichkeiten der Mitarbeit sind vielfältig. Willkommen bei uns!

Kategorie & Format
,
Autorengruppe
Julia Von Weymann
Julia ist Kulturmanagerin und Mediatorin. Ihre Leidenschaft ist die Gestaltung von Gesellschaft und die gelebte Soziokultur, egal ob im Kultur-, Bildungs- oder Integrationsbereich oder in ihrer selbständigen Tätigkeit. Sie ist Gründerin und Geschäftsführerin des leetHub e.V., der u.a. eine Bürogemeinschaft beherbergt, deren Teil kohero ist. Julia ist außerdem Mitbegründerin einer deutschlandweiten Bewegung KulturLeben Hamburg e.V., die Teilhabe aller am kulturellen, gesellschaftlichen Leben ermöglicht. „Mein Ansatz ist eigentlich immer gewesen MIT Geflüchteten zu arbeiten und nicht nur FÜR Geflüchtete. Das Magazin ist ein tolles Feld dafür.“

Newsletter

Täglich. Aktuell. Mit Hintergrund. Bestelle jetzt unseren kostenlosen kohero-Newsletter

MAch mit bei der Schreibwerkstatt – Collage mit Füllern und dem Titel Schreibwerkstatt
Workshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unseren Newsletter

Erfahre zuerst von unseren Veranstaltungen und neuen Beiträgen. Kein Spam, versprochen!

Du möchtest eine Frage stellen?

Du möchtest uns untersützen?

Du möchtest Teil des Teams werden?

Du möchtest eine Frage stellen?

Kohero Magazin