tagsMein​ ​Kopftuch​ ​ist​ ​auch​ ​Deutsch - Kohero Magazin
  • kohero
  • >
  • kolumne
  • >
  • Mein​ ​Kopftuch​ ​ist​ ​auch​ ​Deutsch

Mein​ ​Kopftuch​ ​ist​ ​auch​ ​Deutsch

Ich​ ​habe​ ​einen​ ​Artikel​ im „​Spiegel“​ ​gelesen,​ ​ein​ ​Interview​ ​mit​ ​einer geflüchteten​ ​Familie​ ​aus​ ​Syrien​: ​Vater​, ​Sohn​,​ ​Mutter​ ​und​ Tochter. ​Die​ ​Tochter​ ​und​ ​die​ ​Mutter​ ​haben​ ​ein​ ​Kopftuch​ ​getragen.​ ​Die​ ​Familie hat​ ​gesagt,​ ​“​Wir​ ​wünschen​ uns, ​Deutsche​ ​zu sein”

Kopftuch-@Babette Hnup

​ ​Ich​ ​habe​ ​auch​ ​die​ ​Kommentare​ ​zu dem​ ​Artikel​ ​gelesen,​ ​sie​ ​waren​ ​sehr​ ​unterschiedlich. Ein​ ​Teil​​ ​der​ ​Menschen​ ​hat ​geschrieben​ ​“Willkommen​ ​in​ ​Deutschland“​ ​und​ „​Das ist​ ​auch euer​ ​Land“. Andere​ ​haben​ ​gesagt,​ ​“Die​ ​Familie​ ​wohnt​ ​in​ ​einer schönen​ ​Wohnung,​ ​wer​ ​hat​ sie ​bezahlt?“ Noch andere​ ​haben​ ​gesagt,​ ​“Ja,​ ​sie​ ​können​ ​Deutsch​ ​sein,​ ​wenn​ ​sie​ hier ​arbeiten“​. Und​ ​auch​,​ „​Mit​ dem ​Kopftuch​ ​können​ ​sie​ ​nicht​ ​Deutsch​ werden“.​ ​

Ich fragte​​ ​mich,​ ​warum​ ​gibt es Probleme mit den ​Deutschen​ ​und Kopftuch? Ich​ ​suchte​ ​auf​ ​google​ nach dem Begriff „​Traditionelle​ ​Kleidung​ ​in​ ​Deutschland“,​ ​und​​ ​habe​ ​gesehen, dass​ ​es​ ​viele​ ​Trachten​ ​gab ​mit​ ​ähnlichen​ ​Kopfbedeckungen.​ ​Und die Nonnen​ ​in​ ​der​ ​Kirche​ tragen​ ​auch ein ​Kopftuch​.​ ​​Rund​ ​19​.000 Ordensfrauen​ ​gibt​ ​es​ ​nach​ ​Angaben​ ​der​ ​Deutschen​ ​Ordensobernkonferenz​ ​in Deutschland.​ ​Sie​ ​sind​ ​Deutsche​ ​mit​ ​​Kopftuch​.

Wir können zusammen Spaß haben – Zeichnung von Eugenia Loginova

Meine​ ​Schwester​ trägt ​auch​ ein ​Kopftuch​. ​Sie​ ​hat​ ​​​mich​ ​mal besucht​,​ ​und​ ​als​ ​wir zusammen​ ​auf​ ​eine​ ​Straße​ ​in​ ​Hamburg ging,​ ​hat​ ​ein​ ​Mann​ ​gerufen,​ „​Scheiße,​ ​sie​ ​müssen nach​ ​Hause​ ​fahren!“  Ich​ ​habe​ ​gedacht,​ ​wie​ ​viele​ ​Frauen​ mit ​Kopftuch​ haben dieses Wort „Scheiße“ schon gehört?

Ich​ ​frage​ ​Menschen​,​ ​die​ ​ein​ ​Problem​ ​mit​ ​dem Kopftuch​ ​haben,​ ​ob​ ​sie​ ​für ​die ​Freiheit sind?​ ​Weil​ für mich ​das ​Kopftuch​ ​ein​ ​Symbol​ ​für​ ​Freiheit​ ​ist.​ Wenn​ ​eine​ ​Frau​ ​ein ​Kopftuch​ ​trägt,​ ​ist das​ ​ihre​ ​Entscheidung ​und​ ​ihre​ ​Freiheit.  Ich​ ​bin​ ​nicht​ für oder gegen ein ​Kopftuch​, ​sondern​ für ​die​ ​Entscheidung​ ​der​ ​Frau. Wenn​ ​eine ​Frau​ ​ein ​Kopftuch​ ​tragen​ ​möchte ​oder ​eine​ ​Frau​ ​keine​ ​Kopftuch​ ​tragen möchte,​ ​dann ist das​ ​​nicht​ ​meine​ ​Entscheidung,​ ​sondern​ ​ihre​ ​Entscheidung​ ​und​ ​ich​ ​muss für beide​ ​Respekt​ ​haben.

Zum​ ​Schluss​,​ ​wenn​ ​du​ ​in​ ​Deutschland​ ​leben möchtest,​ ​dann​ ​musst​ ​du​ ​auch vor meiner Entscheidung​ ​Respekt​ ​haben.​ ​Ein​ ​Freund​ ​hat​ ​mir​ ​das​ ​gesagt,​ ​und​ ​ich​ ​sage​ ​das auch​ ​zu den​ ​Menschen​,​ ​die​ ​mit​ ​dem Kopftuch​ ​ein Problem​ ​haben: ​“Wenn​ ​du​ ​ein​ ​Deutsche​r ​sein möchtest,​ ​dann​ ​hab vor ​meinem​ ​Kopftuch​ ​Respekt​“, ​denn die deutsche Identität​ ​hat ​nicht​ ​nur​ mit​ ​Blut zu tun,​ ​sondern​ ​auch mit​ ​​der​ Freiheit, Demokratie und ​mit dem Respekt. ​Das​ ​ist​ ​Deutschland​ ​für​ ​mich.

Hussam studierte in Damaskus Politikwissenschaften mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen. Parallel dazu arbeitete er als schreibender Journalist. Seit 2015 lebt er in Deutschland. Er ist Gründer und Chefredakteur von kohero. „Das Magazin nicht nur mein Traum ist, sondern es macht mich aus. Wir sind eine Brücke zwischen unterschiedlichen Kulturen.“

Dir gefällt die Geschichte? Unterstütze das Magazin

Engagement ist unbezahlbar, aber ohne Geld geht es nicht. Damit wir weiter unabhängig arbeiten können, brauchen wir finanzielle Mittel. Mit deinem Beitrag machst du kohero möglich. Spende jetzt!

Schreiben für ein Miteinander.

Wir freuen uns auf dich. Komm ins Team und werde ein Teil von kohero. Die Möglichkeiten der Mitarbeit sind vielfältig. Willkommen bei uns!

Kategorie & Format
Hussam studierte in Damaskus Politikwissenschaften mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen. Parallel dazu arbeitete er als schreibender Journalist. Seit 2015 lebt er in Deutschland. Er ist Gründer und Chefredakteur von kohero. „Das Magazin nicht nur mein Traum ist, sondern es macht mich aus. Wir sind eine Brücke zwischen unterschiedlichen Kulturen.“

Newsletter

Was gibt’s Neues im multikulturellen Deutschland? 

Dein kohero-Newsletter mit exklusiven Stories, Events & Tipps.

Kohero Magazin